Rapid unter Zugzwang

29. November 2016 12:42; Akt: 16.12.2016 03:42 Print

Damir Canadi: "In Mattersburg zählen nur drei Punkte!"

Für Rapid Wien geht es am Mittwoch in der Bundesliga gegen den Tabellenletzten SV Mattersburg. Unter Neo-Coach Damir Canadi konnten die Grün-Weißen noch nicht punkten, auch die Burgenländer stecken in einer tiefen Krise. Für beide Teams zählt eigentlich nur ein voller Erfolg.

 (Bild: GEPA pictures)

(Bild: GEPA pictures)

Fehler gesehen?

Für gegen den Tabellenletzten SV Mattersburg. Unter Neo-Coach Damir Canadi konnten die Grün-Weißen noch nicht punkten, auch die Burgenländer stecken in einer tiefen Krise. Für beide Teams zählt eigentlich nur ein voller Erfolg.


"Der Gegner hat sein letztes Spiel gegen Altach unterm Strich sehr unglücklich verloren und wird gegen uns wohl einmal mehr versuchen, über die Außenspieler und generell Geschwindigkeit ins Spiel zu kommen. Aber jedes Spiel beginnt bei 0:0, und hat seinen eigenen Verlauf, und da liegt es einfach bei uns, die nötigen Akzente zu setzen, um es für uns zu entscheiden", meinte Canadi vor der Partie.

Für Canadi gibt es in Mattersburg nur eine Devise: "Unser klares Ziel sind drei Punkte, das wollen wir nicht nur für uns als Mannschaft, sondern auch für unsere Fans erreichen. Es ist unser Auftrag, dieses Vertrauen zurückzuzahlen und dafür werden wir alles geben."

Die letzten vier Bundesliga-Duelle gegen die Burgenländer konnten die Rapidler für sich entscheiden. Auch die Auswärtsbilanz gibt Hoffnung auf einen Befreiungsschlag, denn von den letzten sechs Auswärtsspielen im Pappelstadion konnte Rapid gleich fünf gewinnen. 


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: