Gegen Innsbruck

28. Februar 2014 18:01; Akt: 28.02.2014 20:19 Print

FAK-Coach Gager bei Heim-Debüt unter Druck

Die Wiener Austria benötigt am Samstag bei der Heimpremiere von Neo-Trainer Herbert Gager drei Punkte, um im Rennen um die angestrebten Europacupplätze zu bleiben. Auf die SV Ried wartet die Auswärtspartie beim Vorletzten Admira Wacker Mödling. Sturm empfängt im "Pack-Derby" den WAC und Wiener Neustadt muss zum Tabellenzweiten SV Grödig.

 (Bild: GEPA pictures)

(Bild: GEPA pictures)

Fehler gesehen?

Die Wiener Austria benötigt am Samstag bei der Heimpremiere von Neo-Trainer Herbert Gager drei Punkte, um im Rennen um die angestrebten Europacupplätze zu bleiben. Auf die SV Ried wartet die Auswärtspartie beim Vorletzten Admira Wacker Mödling. Sturm Graz empfängt im "Pack-Derby" den WAC und Wiener Neustadt muss zum Tabellenzweiten SV Grödig.

bereits ohne vollen Erfolg. Gegen Schlusslicht Wacker Innsbruck will Gager im Notfall auch einen "dreckigen Sieg" einfahren. Bei der Austria weiß man um die Bedeutung des Spiels. Drei Punkte fehlen auf den Stadtrivalen Rapid und Platz drei, der sicher zur Europa-League-Qualifikation berechtigt. "In den nächsten zwei Heimspielen wird eine Vorentscheidung fallen", meinte Austria-Sportvorstand Thomas Parits. Eine Woche nach Innsbruck kommt der Tabellenzweite Grödig nach Favoriten.

"Ich hoffe, die Spieler wissen, dass es um sehr viel geht für den Club", betonte Parits. "Wir brauchen und wollen diese drei Punkte." Gager will sie mit einem offensiv ausgerichteten Spiel in des Gegners Hälfte, im Bedarfsfall aber auch mit Kampfkraft einfahren. "Wir werden sehr aktiv sein. Wenn es spielerisch nicht so läuft, müssen wir es über die Laufbereitschaft machen", erklärte der Coach. "Wir müssen zeigen, dass wir mit aller Macht diese drei Punkte wollen."

SV Ried muss zur Admira

Ried ist im Frühjahr als einzige Mannschaft neben dem überlegenen Bundesliga-Tabellenführer Salzburg noch ungeschlagen. Am Samstag wartet auf den Tabellenvierten die Auswärtspartie beim Vorletzten Admira Wacker Mödling. Die Niederösterreicher liegen den Innviertlern, in den jüngsten 14 direkten Duellen gab es keine Niederlage.

"In Wahrheit haben wir immer ein ganz gutes Rezept gegen sie gefunden. Zuletzt haben sie sich aber besser darauf eingestellt", sagte Ried-Trainer Michael Angerschmid. Nach dem 4:1-Erfolg in der Südstadt gab es in der Keine-Sorgen-Arena im zweiten direkten Saisonduell ein 2:2. Dieses Mal soll es für die Innviertler wieder mit einem Sieg klappen.

"Pack-Derby" um Anschluss in der Tabelle

Die Europacup-Plätze sind für Sturm Graz und den WAC, wo Coach Kühbauer bis 2015 verlängerte, nach 24 Runden näher als der Abstiegsrang. Wollen die beiden Teams im Kampf um die Ränge zwei und drei aber noch ein ernsthaftes Wörtchen mitreden, hilft am Samstag (19.00 Uhr) im "Pack-Derby" in der UPC-Arena nur ein Sieg wirklich weiter. Bei den Grazern könnte erstmals seit dem 21. September 2013 wieder Christian Gratzei im Tor stehen. Der 32-jährige Steirer hütete zuletzt im Herbst bei der 1:2-Heimniederlage gegen die Austria das Sturm-Gehäuse, in der Folge wurde ihm stets der Deutsche Benedikt Pliquett vorgezogen.

"Ich überlege schon die ganze Woche, habe mir die letzten Spiele noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Pliquett war schon unsicher, aber es ist noch nicht fix, die Chancen stehen 50:50", sagte Sturm-Trainer Darko Milanic. Seine Mannschaft wartet noch auf den ersten Sieg 2014. Zuletzt gab es mit dem 2:2 in Ried wie zum Frühjahrsstart bei der Admira (1:1) eine Punkteteilung. "Wir haben in Ried sehr gut gespielt, gegen Wolfsberg erwartet uns aber ein ganz anderes Spiel", ist sich der Slowene sicher.

Grödig will Platz 2 absichern

Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat Grödig im Europacupkampf zuletzt wieder den Abstand auf die Konkurrenten Rapid, Ried und Austria vergrößert. Der Punktepolster soll auch nach der 25. Fußball-Bundesliga-Runde zumindest gleich bleiben, Gegner Wiener Neustadt kommt aber mit viel Selbstvertrauen und einem positiven Gefühl nach dem 6:3 im Herbst am Samstag in die Untersbergarena.

"Wir wollen die hinter uns liegenden Vereine mit einem vollen Erfolg unter Druck setzen", gab Grödig-Trainer Adi Hütter die Marschroute vor. Seine Truppe würde damit auch ihre starke Heimserie prolongieren, im eigenen Stadion gab es zuletzt vier Siege und in den jüngsten fünf Spielen keine Niederlage. Die Grödiger haben aber auch etwas gut zu machen. Am 31. August 2013 setzte es vor eigenem Publikum gegen die Niederösterreicher eine 3:6-Niederlage. "Wir haben auswärts zwar gegen sie schon gewonnen, aber zu Hause haben wir noch eine Revanche offen. Das 3:6 vom Herbst liegt uns noch im Magen", sagte Hütter.

Die möglichen Aufstellungen zu den Spielen auf Seite 2:
FK Austria Wien - FC Wacker Innsbruck

Generali Arena, Samstag, 16.30 Uhr, SR Eisner

Bisherige Saisonergebnisse: 1:1 (h), 5:0 (a)

Austria: Lindner - Dilaver, Rogulj, Rotpuller, Suttner - Gorgon, Holland, De Paula, Jun - Hosiner, Kienast

Ersatz: Hadzikic - Ramsebner, Ortlechner, F. Koch, Mader, Horvath, Stankovic, Murg, Salamon, Royer, Kamara

Es fehlen: A. Grünwald (im Aufbautraining), Luxbacher (Kreuzbandriss)

Innsbruck: Safar - Bergmann, Siller, Kofler, Hauser - Hamzic, Ji-Parana - Schütz, Milosevic, Hinterseer - Edomwonyi

Ersatz: Schober - Piesinger, Jevtic, Vuleta, R. Wallner, Wernitznig, Gründler

Es fehlen: Djokic, Vucur (beide gesperrt), Schilling (Nasenbeinbruch)

 


SK Sturm Graz - WAC

Graz, UPC-Arena, Samstag, 19.00 Uhr, SR Ouschan

Bisherige Saisonergebnisse: 4:1 (h), 1:2 (a)

Sturm: Pliquett - Todorovski, Madl, Vujadinovic, Klem - P. Wolf, M. Weber, T. Kainz, F. Kainz - Beric, Beichler

Ersatz: Gratzei - Dudic, P. Hütter, Schloffer, Schmerböck, Djuricin, Fischer, Pfingstner

Es fehlen: Offenbacher, Hadzic (beide gesperrt), Ehrenreich, Smith (beide verletzt)

Fraglich: Hölzl (angeschlagen)

WAC: Dobnik - Standfest, Sollbauer, Rnic, Baldauf - Hüttenbrenner, Schwendinger - Kerhe, P. Zulj, Gotal - Falk

Ersatz: A. Kofler - Seebacher, Suppan, Jovanovic, Salentinig, Segovia, Silvio

Es fehlen: Putsche (gesperrt), Polverino (Knochenödem im Knie/Arthroskopie am Samstag), Jacobo, Ritscher, Micic (alle im Aufbautraining)

 


FC Admira Wacker Mödling - SV Ried

Maria Enzersdorf, BSFZ Arena, Samstag, 19.00 Uhr, SR Grobelnik

Bisherige Saisonergebnisse: 1:4 (h), 2:2 (a)

Admira: Kuttin - Zwierschitz, Windbichler, Schösswendter/Katzer, Auer - Ebner - Schick, Thürauer, Schwab/Ouedraogo, Domoraud - R. Schicker

Ersatz: Leitner - Burusic, Pranjic, T. Weber, Sax, Schachner

Es fehlen: B. Sulimani, Rusek (beide gesperrt), Drescher (Leistenbruch), Wessely (angeschlagen)

Fraglich: Schwösswendter, Schwab, D. Toth (alle angeschlagen)

Ried: Gebauer - Hinum, Janeczek, Pichler, A. Schicker - Trauner, Ziegl - Perstaller, Gerard Oliva, Kragl - Gartler

Ersatz: Höbarth - Kreuzer, Reifeltshammer, Zwischenbrugger, Sandro, Vastic, Burghuber, Baumgartner

Es fehlen: Walch (Patellarsehnenprobleme), Möschl (Adduktorenprobleme), Riegler, Wieser, Reiter (alle verletzt bzw. im Aufbautraining)

 


SV Grödig - SC Wiener Neustadt

Grödig, Untersbergarena, Samstag, 19.00 Uhr, SR Drachta

Bisherige Saisonergebnisse: 3:6 (h), 2:0 (a)

Grödig: C. Stankovic - Hart, Karner, Maak, Martschinko - Tschernegg, Perchtold - Fountas, Tomi, Huspek - Elsneg

Ersatz: Fend - Strobl, Nutz, Oberst, Handle, Sigurdsson, Trdina

Es fehlen: Boller (Knieverletzung), M. Leitgeb (Muskelfaserriss), Cabrera, Potzmann, Hayden, Schubert (alle langzeitverletzt)

Wiener Neustadt: Vollnhofer - Pollhammer, Mimm, M. Wallner, Stangl - M. Koch, Säumel - Dobras, Rauter, Rakowitz - Pichlmann/Witteveen

Ersatz: Glänzer - Sereinig, Hlinka, Mally, T. Fröschl, Freitag, Berger

Es fehlen: Denner, Siebenhandl, Angeler (alle verletzt)

Fraglich: Pichlmann (angeschlagen)

 


Red Bull Salzburg - SK Rapid Wien

Red Bull Arena, 16.30 Uhr, SR Harkam

Bisherige Saisonergebnisse: 1:1 (h), 1:2 (a)

Salzburg: Gulacsi - Schwegler, Ramalho, Hinteregger, Svento - Ilsanker - Kampl, Ch. Leitgeb, Mane - Soriano, R. Zulj

Ersatz: Walke - Klein, Schiemer, Rodnei, Lazaro, Hierländer, V. Berisha, Meilinger

Es fehlen: Ulmer (Bruch des Wadenbeinköpfchens), Alan (Muskelverhärtung), Vorsah (rekonvaleszent nach Kreuzbandriss), Reyna, Dossou (beide bei FC Liefering)

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel - Petsos, Boskovic - S. Hofmann, Schaub, Burgstaller - Boyd

Ersatz: Maric - M. Hofmann, Behrendt, Schimpelsberger, Wydra, Pavelic, Starkl, Sabitzer, Alar


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: