100. Sieg in der CL

30. September 2014 19:56; Akt: 01.10.2014 14:05 Print

FC Bayern gewinnt Geisterspiel in Moskau mit 1:0

Bayern München hat in der Fußball-Champions-League auch nach dem zweiten Gruppenspiel eine makellose Bilanz. Deutschlands Rekordmeister setzte sich im "Geisterspiel" bei ZSKA Moskau am Dienstag mit 1:0 (1:0) durch und gewann damit mit dem gleichen Resultat wie auch schon zu Hause gegen Manchester City. Für die Entscheidung vor leeren Rängen in der Arena Chimki sorgte Thomas Müller (22./Elfmeter).

Fehler gesehen?

Bayern München hat in der auch nach dem zweiten Gruppenspiel eine makellose Bilanz. Deutschlands Rekordmeister setzte sich im "Geisterspiel" bei ZSKA Moskau am Dienstag mit 1:0 (1:0) durch und gewann damit mit dem gleichen Resultat wie auch schon zu Hause gegen Manchester City. Für die Entscheidung vor leeren Rängen in der Arena Chimki sorgte Thomas Müller (22./Elfmeter).


Die Münchner waren mit David Alaba im defensiven Mittelfeld in Moskau von Beginn an tonangebend, hatten mehr als 70 Prozent Ballbesitz, Chancen waren trotzdem Mangelware. Ein Robben-Schuss wurde von Moskau-Goalie Igor Akinfejew zur Ecke abgewehrt (11.). Elf Minuten später war Russlands Teamtormann aber machtlos. Mario Fernandes brachte Mario Götze knapp innerhalb des Strafraums zu Fall, den verhängten Elfmeter verwertete Müller mit einem hohen Schuss in die Mitte des Tores (22.). Danach ließen die Münchner vor allem den Ball laufen, das Spiel schlief etwas ein und nahm in den letzten zehn Minuten vor der Pause nochmals an Fahrt auf.

Chancen auf beiden Seiten vergeben

Die extrem defensiv eingestellten Gäste trauten sich da nach vorne und waren auch zweimal brandgefährlich. Ahmed Musa scheiterte an Manuel Neuer und Zoran Tosic setzte den Nachschuss vom Elfer weit drüber (37.). Fünf Minuten später landete ein Eremenko-Abschluss an der Oberkante der Latte. Das war ein Weckruf für die Bayern, die unmittelbar vor dem Pausenpfiff eine Triplechance durch Arjen Robben, Robert Lewandowski und Götze ungenützt ließen.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie ohne größere Höhepunkte dahin. Da sich die Bayern aber immer wieder Ballverluste leisteten, waren die Hausherren zumindest im Ansatz in Kontern gefährlich, blieb es bis zuletzt spannend, auch da Müller (84.) und Xherdan Shaqiri (86.) zwei Topchancen der Gäste auf das 2:0 ausließen. Für die Münchner war es der 100. Sieg in der Champions League. ZSKA kassierte die zweite Saisonniederlage nach dem Auftakt-1:5 bei der AS Roma. Die Italiener gastierten im Abendspiel der Gruppe E noch bei Manchester City.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: