Vertrag bis 2019

30. April 2018 19:47; Akt: 30.04.2018 21:05 Print

Fix! Goran Djuricin bleibt Trainer bei Rapid Wien

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es offiziell! Rapid geht mit Goran Djuricin als Trainer in die neue Saison, er bekommt einen neuen Vertrag.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Goran Djuricin bleibt auch in der kommenden Saison der Trainer des SK Rapid Wien! Am frühen Montagabend wurde auch formell die Verlängerung vollzogen: Der 43-jährige Wiener erhält einen Vertrag bis Sommer 2019 mit der Option auf eine Verlängerung um eine weitere Saison. Im Rahmen einer Präsidiumssitzung, wurde dieser Empfehlung von Geschäftsführer Sport, Fredy Bickel, einstimmig gefolgt.

Umfrage
Ist Goran Djuricin der richtige Trainer für Rapid?
14 %
66 %
20 %
Insgesamt 2696 Teilnehmer

"Ich habe gemeinsam mit meinem Team und der Mannschaft hart daran gearbeitet um viele Argumente für eine weitere Zusammenarbeit zu liefern. Umso mehr freut es mich, dass die Zusammenarbeit nun fortgesetzt wird und ich möchte mich auch für das damit verbundene Vertrauen bedanken. Der Rapid-Familie kann ich versprechen, dass ich weiter meine gesamte Energie in diese verantwortungsvolle Tätigkeit stecken werde. Die Aufgabe als Rapid-Cheftrainer ist Verpflichtung und Ehre zugleich und mein persönlicher Ehrgeiz verpflichtet mich geradezu, diese möglichst erfolgreich, im Idealfall mit dem Erreichen eines Titels, auszufüllen", freut sich Djuricin über seinen Verbleib.

Bickel und Krammer von Djuricin überzeugt

Auch Sportdirektor Fredy Bickel ist überzeugt, den Weg mit Djuricin weiter zu gehen: "Goran Djuricin hat die Mannschaft in einer enorm prekären Lage übernommen und es geschafft, dass die Entwicklung wieder nach oben geht. Trotz der zu erwartenden Rückschläge spielen wir eine durchaus ansprechende Saison, auch der Punkteschnitt ist angesichts der damaligen Startgegebenheiten absolut in Ordnung. Wichtiger aber, dass man eine klare Verbesserung und Weiterentwicklung der Mannschaft erkennen kann und zudem haben sich einige unserer Spieler unter der Leitung von Goran Djuricin auch individuell stark verbessert. Die Zusammenarbeit mit "Gogo" ist sehr professionell, er ist unglaublich ehrgeizig und fleißig."

Präsident Michael Krammer stimmte einer Verlängerung ebenfalls zu: "Gerade die Frühjahrssaison hat über weite Strecken bewiesen, dass wir mit Goran Djuricin und seinem Team auf einem guten Weg sind. Ein Blick in die jüngere Vereinsgeschichte zeigt zudem, dass gerade die Kontinuität auf der Position des Cheftrainers erfolgreichere Zeiten bringt als eine große Fluktuation. Wir streben in der kommenden Saison eine weitere Verbesserung an und sind überzeugt, dass wir diese mit Djuricin und seinem Team auch realisieren werden."

In 47 Pflichtspielen erreichte Djuricin mit Rapid bislang 25 Siege, 10 Remis und 12 Niederlagen, was einem Punkteschnitt von 1,81 gleichkommt. Seit Gründung der Bundesliga konnten lediglich Otto Baric und Vlatko Markovic in den "goldenen 1980er-Jahren" und Heribert Weber einen höheren Punkteschnitt in Pflichtspielen erzielen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 30.04.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    He.

    Um Himmels willen, das darf doch nicht war sein. Verliert in Graz 4:2.D war meine letzte Mitgliedschaft. Lg

    einklappen einklappen
  • mk33 am 30.04.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na super....

    Und auf in die nächste Saison ohne Titel

  • Seven am 01.05.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Trainer

    Im Mittelfeld der Tabelle zu stehen ist für Rapid anscheinend gut genug.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Habi am 01.05.2018 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Habi

    Das ist ja eine einzige Aborückholaktion. Wahnsinn in welche Richtung dieser geile Verein jetzt unterwegs ist. Schade. Das haben sich diese Fans nicht verdient

  • Seven am 01.05.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Trainer

    Im Mittelfeld der Tabelle zu stehen ist für Rapid anscheinend gut genug.

  • Robert am 30.04.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    He.

    Um Himmels willen, das darf doch nicht war sein. Verliert in Graz 4:2.D war meine letzte Mitgliedschaft. Lg

    • Altrapidler am 01.05.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

      Rapid

      Ich hätte eine Idee. Tauschen diese Manschaft aus gegen Spielern aus Haiti. Diese jungs spielen für die Ehre und schlimmer gehts eh nimmer

    einklappen einklappen
  • mk33 am 30.04.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na super....

    Und auf in die nächste Saison ohne Titel