Nächtlicher Ausflug im Teamquartier

29. November 2016 15:01; Akt: 29.11.2016 16:12 Print

Gregoritsch-Ablöse wegen Sachbeschädigungen?

Nach der verpassten EM-Qualifikation des österreichischen U21-Nationalmannschaft hatte "Sky Sport Austria" berichtet, dass der Vertrag von Coach Werner Gregoritsch nicht verlängert werde. Sportliche Gründe seien nicht ausschlaggebend. Laut "News" sollen Disziplinlosigkeiten im ÖFB-Nachwuchsteam der Grund für die Trainerablöse sein.

 (Bild: GEPA pictures)

(Bild: GEPA pictures)

Fehler gesehen?

Nach der verpassten EM-Qualifikation des österreichischen -Nachwuchsteam der Grund für die Trainerablöse sein. 


Sportliche Gründe für den Trainerwechsel wären auch schwer argumentierbar gewesen, schließlich scheiterte der rot-weiß-rote Nachwuchs nach zwei Remis im lediglich an der Auswärtstorregel. Disziplinlosigkeiten der U21-Teamkicker sollen der wahre Grund sein. Denn im Teamhotel soll es zu Sachbeschädigungen von Bildern und Lampen gekommen sein. Diese waren dem österreichischen Fußballverband verrechnet worden. 

"Keine Böswilligkeit"

Der (Noch-)Teamchef versuchte zu Beschwichtigen. "Die Spieler haben frei bekommen, waren bis zwei, drei Uhr früh weg und sind bei der Rückkehr an Fenstern, Bildern und Lampen angestoßen", wird Gregoritsch zitiert. "Es war laut meinen Informationen keine Böswilligkeit. Die Spieler haben den Schaden beglichen", erklärte der 58-Jährige und fügte hinzu: "Es würde dieser Mannschaft nicht gerecht werden, wenn man ihr jetzt Disziplinlosigkeit unterstellt." 

U21-Delegationsleiter Horst Lumper bestätigte den Vorfall gegenüber "News". Alles sei bereits intern geklärt. Zum Thema Alkohol im Teamcamp meinte der ÖFB-Funktionär: "Da muss man unterscheiden, ob es vor oder nach dem Spiel passiert."


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: