Wer geht, wer kommt...

15. Mai 2019 21:59; Akt: 15.05.2019 21:59 Print

Griezmann-Deal könnte Transfer-Beben auslösen

Antoine Griezmann wird Atletico Madrid im Sommer verlassen. Das ist seit Dienstagabend beschlossen. Der Abgang löst ein Transfer-Beben aus.

Drei heiße Transfer-Aktien: Neymar, Antoine Griezmann und Gareth Bale.  (Bild: picturedesk.com/

Drei heiße Transfer-Aktien: Neymar, Antoine Griezmann und Gareth Bale. (Bild: picturedesk.com/"Heute"-Montage)

Fehler gesehen?

Der Transfermarkt kommt so richtig in Bewegung – ausgelöst von Antoine Griezmann, der Atletico Madrid im Sommer verlassen wird. Für die fixe Ablösesumme von 120 Millionen Euro ist der französische Weltmeister zu haben. Einzig sein neuer Arbeitgeber ist noch nicht bekannt. Danach wird ein Transfer-Beben folgen.

Barca auf Shopping-Tour

Für Griezmann gibt es drei mögliche Abnehmer. Als heißester Kandidat gilt der FC Barcelona, der den neuen "Dreizack" mit Lionel Messi und Luis Suarez fixieren möchte, dazu bereits mit Ajax-Juwel Frenkie de Jong einen 75-Millionen-Deal fixiert hat. Auch Paris St. Germain und die Bayern sind am 28-jährigen Weltmeister dran. Dazu liefern sich die beiden europäischen Schwergewichte ein Duell um Ajax-Kapitän Matthijs de Ligt, der für 70 Millionen Euro zu haben ist.

Kader-Umbau bei Real

Tief in die Tasche greifen möchte auch Barca-Erzrivale Real Madrid. Dort gilt Eden Hazard als das Wunschziel Nummer eins. Mit dem belgischen Teamspieler soll bereits eine Einigung erzielt worden sein. Der Wechsel um 100 Millionen Euro dann nach dem Europa-League-Finale gegen Arsenal (29. April) verkündet werden.

Dafür muss Platz im "königlichen" Kader geschaffen werden. Ganz oben auf der Abschussliste steht Gareth Bale, der unter Coach Zinedine Zidane keine Zukunft mehr hat. Mögliche Abnehmer sind Manchester United, PSG, die Bayern oder dessen Ex-Klub Tottenham Hotspur. Allerdings wird der Waliser auch eine hohe zweistellige Millionen-Summe kosten.

PSG bastelt am Coup

Wie "Le Parisien" berichtet, bastelt PSG währenddessen selbst an einem Transfer-Coup. Das Real-Duo Isco und Toni Kroos soll gegen Superstar Neymar getauscht werden. Oder zumindest die beiden PSG-Kicker Julian Draxler und Edinson Cavani.

Wen holen die Bayern?

Die Transfer-Offensive der Bayern soll munter weitergehen. Neben dem Interesse an Bale und Griezmann gilt Leroy Sane als heißes Transferziel.

Und Coutinho?

Und dann sind da ja noch ein paar "Problemfälle". Allen voran Philippe Coutinho. Der Brasilianer war erst im Jänner 2018 für 135 Millionen Euro von Liverpool nach Barcelona gewechselt, konnte die in ihn gesteckten Hoffnungen aber nie erfüllen, wurde zuletzt sogar von den katalanischen Fans ausgepfiffen. Ebenso unerwünscht bei den Bayern und bei seinem Stammklub Real ist James Ridrogiez. Ein Abnehmer wird gesucht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.