Frontal-Angriff auf die Liga

30. November 2018 17:05; Akt: 30.11.2018 17:05 Print

Rangnick ätzt gegen Rapid, Austria und Sturm

Red Bull Salzburg hat am Donnerstag auch das zweite "Brüder"-Duell in der Europa League gegen RB Leipzig für sich entschieden. Da schäumte Ralf Rangnick.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der zweiten Pleite gegen RB Salzburg steht der deutsche Bundesligist RB Leipzig in der Europa League vor dem Aus. Gar nicht so schlimm, wie Leipzig-Coach Ralf Rangnick in einer bemerkenswerten Pressekonferenz erklärte.

Dabei vernichtete der langjährige Salzburg-Sportdirektor und Trainer die österreichische Liga und reagierte auf die Proteste der Fans. Hier die besten Passagen:

"8:0 gegen Hartberg"

"Mit Verlaub: Wir hatten in Wolfsburg ein schweres Bundesliga-Spiel, gleichzeitig hat Salzburg beim Vierten (Anm. Hartberg war Fünfter) 4:0 gewonnen, hätte auch 8:0 gewinnen können. Das ist ein Unterschied. Für Salzburg sind diese Spiele Festtage."

"Spitzenmannschaft, die es nicht zeigen muss"

"Salzburg ist eine europäische Spitzenmannschaft, die in einer Liga spielt, wo man das nicht braucht, nicht sieht oder nicht merkt. Salzburg kann sich auf diese Spiele vorbereiten. Da machen diese fünf oder zehn Prozent mehr den Unterschied aus."

"Wo sind Austria, Sturm und Rapid?"

"Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob du mit Salzburg Donnerstag und Sonntag spielst. Und am Sonntag – bei allem Respekt vor den Gegnern, aber schauen Sie sich die österreichische Tabelle gerade an, wo die drei Großen Austria, Sturm Graz und Rapid gerade stehen – das sagt ja alles aus. Das soll die Leistung von Salzburg nicht schmälern, aber die können eben am Wochenende – egal, wer da spielt, egal ob einer 20 Prozent weniger bringt – immernoch gewinnen."

"Bei Aus geht nicht die Welt unter"

"Wenn wir ausscheiden, geht für uns nicht die Welt unter. Wenn sich Hoffenheim nicht letztes Jahr im Winter aus der Europa League verabschiedet hätte, wären sie dieses Jahr nicht in der Champions League gelandet. Unser Ziel ist es, nächstes Jahr in der Champions League zu spielen. Da wären dann unsere Festtage."


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz am 30.11.2018 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Wir haben eine der fußballerisch schlechtesten Liga in Europa solche Verreine wie Sankt Pölten WAC Admira Mattersburg Sprach usw.Wir haben in Mattersburg einen Verrein da stehst noch in der Wiesen das ist die Steinzeit pur.

  • Jahr für Jahr am 30.11.2018 19:24 Report Diesen Beitrag melden

    Knapp vorbei ist auch daneben

    Interessante These Herr Rangnick, allerdings verpasst Salzburg seit mehr als !!10 Jahren!! jedes Jahr konsequent die Qualifikation für die ChampionsLeague(Austria und Rapid haben es hingegen geschafft), auf die sie sich ebenfalls vorbereiten können, dank Nulpenliga. Und Leipzig punktet ja auch gegen andere Gegner nicht voll, die vom Niveau her noch weiter darunter stehen. Es liegt hald doch am Trainer, aber die Selbsteinschätzung muss man erst einmal haben.

  • F.P.K. am 01.12.2018 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ragnick

    Der hat wirklich keine Ahnung von Fußball. Eine Mannschaft die nie Ersthaft gefordert wird in der Liga kann schwer ihr gesamtes Leistungsvermögen in einem EC-Spiel abrufen. ER aber, hat einen guten Trainer entlassen und glaubt, dass er es besser kann. LOL! Erfolg?...Raus aus dem EC....super! Selbstüberschätzung hoch 3, dieser Ragnick!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andreas am 01.12.2018 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Champions Wahn

    Man darf nicht vergessen ware Fans egal bei welcher manschaft in dorf oder stadt. Man muss nicht immer nach den besten streben. Sondern gäbe es nur mehr die Topf 20 Ich steh für meine Männer. Regional Liga bietet ja auch Spannung und ich kenne sie persönlich. Da ist mir ein ronaldo messi mappe egal.

  • Hubert Huber am 01.12.2018 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so mies...

    Manche User schreiben nur Unsinn - Fakt ist, Österreich ist dran an Platz elf in der Fünfjahreswertung, natürlich dank Salzburg. Rapid, Austria haben eine feine Infrastruktur, Sturm, Lask, St. Pölten, Innsbruck detto. Wer hindert diese Klubs ,eisstungsmäßig Richtung Salzburg aufzusteigen? Und viele Liga-Spiele sind durchaus gutklassisch...

  • F.P.K. am 01.12.2018 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ragnick

    Der hat wirklich keine Ahnung von Fußball. Eine Mannschaft die nie Ersthaft gefordert wird in der Liga kann schwer ihr gesamtes Leistungsvermögen in einem EC-Spiel abrufen. ER aber, hat einen guten Trainer entlassen und glaubt, dass er es besser kann. LOL! Erfolg?...Raus aus dem EC....super! Selbstüberschätzung hoch 3, dieser Ragnick!

  • Fritz am 30.11.2018 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Wir haben eine der fußballerisch schlechtesten Liga in Europa solche Verreine wie Sankt Pölten WAC Admira Mattersburg Sprach usw.Wir haben in Mattersburg einen Verrein da stehst noch in der Wiesen das ist die Steinzeit pur.

  • karl am 30.11.2018 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wissen:

    Wo sind die guten alten Zeiten,da gabs ja mehrere Wasenbachschweine!!