Ärger nach Auswechslung

08. Juni 2019 08:25; Akt: 09.06.2019 14:54 Print

Sabitzer sauer auf Foda? "Wird ein Gespräch geben"

von E. Elsigan - Marcel Sabitzer war gegen Slowenien einer der besseren Spieler. Bei seiner Auswechslung verweigerte er dem Teamchef den Handschlag.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

1:0 gegen Slowenien, Quali-Pflicht erfüllt, die rot-weiß-rote Fußball-Welt ist wieder in Ordnung. Oder doch nicht? Zumindest bei Marcel Sabitzer sind Zweifel angebracht.

Der Leipzig-Legionär lieferte in Klagenfurt eines seiner besseren Länderspiele ab. Dennoch musste er in Minute 71 für den späteren Torschützen Guido Burgstaller Platz machen.

Dass er darüber wenig erfreut war, ließ er Teamchef Foda prompt wissen, indem er ihm beim Abgang mit starrem Blick den Handschlag verweigerte.

"Kann nicht alles runterschlucken"

Nach der Partie klärte Sabitzer auf. "Es sind Emotionen dabei, das ist doch klar. Ich war bei vielen Aktionen dabei, hatte richtig Bock, mit den Jungs macht es einfach Spaß. Da bist du dann verärgert, wenn du nicht weiter mitwirken kannst. Das muss manchmal raus, man kann nicht alles runterschlucken", teilte der Jung-Papa mit. "Stellen Sie sich vor, ich werde bei 0:0 ausgewechselt und juble. Dann fragen Sie mich auch, warum ich das mache."

Marko Arnautovic zeigt für den 25-Jährigen Verständnis. "Ich hätte wahrscheinlich auch so reagiert. Ich weiß, was für ein Spieler er ist, er ist ehrgeizig, wir brauchen ihn. Klar sind da Emotionen dabei, aber so ist der Fußball."

Fakt ist: Die Causa hat ein Nachspiel – zumindest ein verbales. "Der Trainer ist immer offen für Gespräche, ich auch. Wir werden darüber reden", sagt Sabitzer, der festhält: "Für mich ist das Thema bereits abgehakt."

"Heute"-Redakteur Erich Elsigan auf Twitter folgen:


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theo am 08.06.2019 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Es kann nur einer....

    ... das Kommando haben. In dem Fall war es nicht Herr Sabitzer. Seine Allüren kann er auspacken wenn er mit Österreich Europameister geworden ist. ENDE

    einklappen einklappen
  • Bertulus am 08.06.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    so isses und so isses gut

    Ich kann unserem Astronautovic nur Recht geben. Dem Sabitzer hats grad taugt und er war mit Herz und Seele dabei. Da sind riesen Emotionen dabei, denn ohne wär er kein Fussballer. Das weiß auch unser Voda, die zwei reden drüber und fertig.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bertulus am 08.06.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    so isses und so isses gut

    Ich kann unserem Astronautovic nur Recht geben. Dem Sabitzer hats grad taugt und er war mit Herz und Seele dabei. Da sind riesen Emotionen dabei, denn ohne wär er kein Fussballer. Das weiß auch unser Voda, die zwei reden drüber und fertig.

  • Theo am 08.06.2019 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Es kann nur einer....

    ... das Kommando haben. In dem Fall war es nicht Herr Sabitzer. Seine Allüren kann er auspacken wenn er mit Österreich Europameister geworden ist. ENDE

    • EILMAIL 30 am 08.06.2019 09:21 Report Diesen Beitrag melden

      Bravo Trainer FODA !

      Vollkommen richtig ! Die Entscheidungen des Trainers sind zu respektieren, egal ob es einem Spieler passt oder nicht. Letztendlich hat der Austausch auch den Sieg für Österreich gebracht.

    einklappen einklappen