Rückschlag für Schröcksnadel

17. November 2018 11:22; Akt: 17.11.2018 11:22 Print

Strache erteilt Schanzen-Plänen eine Absage

Die Diskussionen rund um ein neues Nationalstadion in Wien halten an. Klar ist nur: Es wird keine Sprungschanze in der Arena geben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn es nach Sportminister Heinz-Christian Strache geht, soll Wien ein neues Nationalstadion bekommen, das das marode Ernst-Happel-Stadion ersetzen soll. Der Sportminister hat große Visionen. Eine Sprungschanze in die Arena hinein ist allerdings kein Thema.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ließ zuletzt mit Plänen einer Sprungschanze ins neue Nationalstadion aufhorchen. "Stellen Sie sich einmal vor: ein Skispringen vor 60.000 Menschen in Wien. Man könnte sogar einen Parallel-Slalom fahren", hatte der ÖSV-Boss fantasiert.

Absage an Schröcksnadel

Doch das wird es jedenfalls nicht geben. "Es gibt Vorstellungen, die aus technischer Sicht unmöglich sind und die nicht mit uns besprochen wurden und nie geplant waren – wie eine Sprungschanze beispielsweise", erteilte Strache im Standard den Plänen eine Absage. "Es wird keinen Schnellschuss geben. Wir gehen gemeinsam mit der Stadt Wien an das Projekt ran."

Trotzdem ist die Arena für mehr als nur Fußball gedacht. "Landhockey, Tennis-Daviscup, Faustball bis hin zum Biathlon – mit einer Strecke von der Allee hinein ins Stadion – alles vorstellbar." Nicht aber für Leichtathletik. "Laufbahn soll es keine mehr geben." Die Ziele sind groß: "Ich rede von einem Champions-League-Finale."

Kommen private Investoren?

Das neue Stadion solle jedenfalls "das Herzstück des Sports in Österreich sein. Da soll eine Sportschule angeschlossen sein, ein Haus des Sports für die Sportverbände und Institutionen, ein heimisches Sportmuseum, das überfällig ist."

Und wie soll der Neubau finanziert werden? "Der Bund und die Stadt Wien sind im Wesentlichen die, die ein neues Stadion finanzieren und die Verantwortung tragen. Vielleicht finden wir einen privaten Investor, der Geld in die Hand nimmt." Geplanter Zeitplan: "Ich hoffe, dass man das Projekt in dieser Periode entscheiden und starten kann."



Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman Polz am 17.11.2018 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr

    bei den vielen schnee in der hauptstadt ist diese schanze wirklich unsinn. danke! ein braver Steuerzahler!

    einklappen einklappen
  • PeterKarl am 17.11.2018 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprungschanze in Wien finde ich super.

    Die Sprungweite müsste aber bis übers Mittelmeer reichen.

    einklappen einklappen
  • Knut Randauch am 17.11.2018 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Das Praterstadion ist

    marod? Das wurde doch vor nicht allzu langer Zeit saniert/modernisiert.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Urania Kasperl am 17.11.2018 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    Hurra die Politiker sind da.

    Pensionist mir 950 Euro in Monat hat auch tolle Ideen.

  • Hirnlos am 17.11.2018 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Fasching oder Wo?

    Schneekanone zu verkaufen. Macht Schnee vom 10 Stock bis in die Tiefgarage. Lift ist bei der Miete dabei. Wiener Wohnen macht alles.

  • Herr Judas am 17.11.2018 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Farbe neues Glück.

    Die sieben Tot Sünden in der Politik.

  • Gerhard K. am 17.11.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Novomatic Arena

    Der Graf könnte ein Stadion im Alleingang hinstellen. Dann hätte er die Politik gekauft und keine Probleme mehr mit dem kleinem Glücksspiel in Wien.

  • PeterKarl am 17.11.2018 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprungschanze in Wien finde ich super.

    Die Sprungweite müsste aber bis übers Mittelmeer reichen.

    • @Auch Peter am 17.11.2018 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @PeterKarl

      dann bilden wir die neuen als skispringer aus ;-)

    einklappen einklappen