29. April 2009 23:32; Akt: 23.08.2010 11:20 Print

Teuflische Führung im Insel-Hit

Toller Tempofußball gegen Arsenal in Old Trafford lässt United in der Champions League vom Endspiel träumen. Das Duell der Kult-Coaches: Alex Ferguson zieht durch den Sieg mit Rivalen Arsene Wenger an Siegen gleich.

Fehler gesehen?

Im 205. Duell der Insel-Legenden reichte ManU der Schongang! Denn obwohl im Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim 1:0 der Gastgeber über Arsenal die millionenschwere Tormaschine stockte, war Manchesters Überlegenheit so eklatant, dass Rooney und Co. schon vom Finale träumen dürfen. 14 Torschüsse gegenüber 5 der Kanoniere illustrieren diese Überlegenheit. Und die Statistik spricht sowieso für die Roten Teufel: Manchester schied noch nie gegen einen englischen Klub aus und ist in der Königsliga seit 24 Spielen ungeschlagen.

Verteidiger OShea erzielte das Goldtor (17.): Nach Vorarbeit von Carrick ballerte er das Leder unter die Latte. Dass der Sieg nicht höher ausfiel, grenzt an ein Wunder: Tevez und Co. vergaben Riesenchancen, Ronaldo alleine verjuxte etliche Hochkaräter und traf einmal nur die Latte (69.). Giggs Tor (79., im 800. Pflichtspiel) wurde wegen Abseits aberkannt. Eine 1:0-Führung ist ideal, glaubt ManU-Coach Ferguson trotzdem. In seiner Trainer-Bilanz gegen den Rivalen Wenger glich er auf 14:14 aus.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: