Vor Titel-Entscheidung

17. April 2019 16:01; Akt: 17.04.2019 18:16 Print

Tuchel kickt Superstar Mbappé aus PSG-Kader

Paris St.-Germain kann sich am Mittwoch zum französischen Meister krönen. Trotzdem kriselt es beim Scheich-Klub.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Paris St.-Germain steht unmittelbar vor der Krönung. Mit einem Auswärtssieg im Nachtragsspiel gegen Nantes holt sich der Hauptstadt-Klub den achten Titel der Vereinsgeschichte – den sechsten innerhalb der letzten sieben Jahre.

Doch vor dem Duell kracht es beim Scheich-Klub. Coach Thomas Tuchel hat seinen Superstar Kylian Mbappe aus dem Kader gestrichen.

Nach Abfuhr aus Kader gekickt

Der Grund dafür ist die peinliche 1:5-Pleite vom Sonntag in Lille, als PSG mit einem Debakel den ersten Titel-"Matchball" liegengelassen hatte. "Wir können verlieren, aber nicht mit fünf Gegentoren. Wir müssen mehr Persönlichkeit zeigen. Das sind Fehler, die wir korrigieren müssen. Wir haben wie Anfänger gespielt", hatte der Weltmeister die schwache PSG-Darbietung kritisiert.

Und sich prompt einen Denkzettel seines Trainers abgeholt. Denn Tuchel hatte auf die Kritik seines Stars angesprochen erklärt. "Es ist sehr einfach, wie Mbappe zu sagen, dass wir keine Persönlichkeit gezeigt haben. Ich bin mit seinen Aussagen nicht einverstanden."

Tuchel: "Mbappe schonen"

Auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel in Nantes gab Tuchel offiziell eine andere Begründung für Mbappes Fehlen an: "Er hat zu viel gespielt. Neun Partien in Folge, mit der Verantwortung, immer treffen zu müssen. Das war die letzte Gelegenheit, ihn zu schonen", erklärte der 45-Jährige.

Doch den Star zu schonen, wenn es um den Titel geht, ist mehr als ungewöhnlich.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: