Privatjet statt Stress

04. Februar 2019 11:24; Akt: 04.02.2019 11:24 Print

Flug-Chaos? Shiffrin mit Schampus im Spaßflieger

Ein Schneesturm in Schweden sorgt für Chaos bei der Anreise nach Aare – doch nicht für alle! Mikaela Shiffrin gönnte sich einen entspannten Privatjet-Flug.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor den ersten Bewerben der Ski-WM in Aare hatten einige Athleten, Betreuer und Mitarbeiter schon bei der Anreise ihre Probleme. Der Grund: Wegen eines Schneesturms war der Flughafen Stockholm zeitweise gesperrt, viele Flüge fielen deswegen aus. Mikaela Shiffrin lässt das kalt. Der US-Star schlug Stürmen und Flug-Chaos ein Schnippchen.

Nach dem Sieg beim Slalom in Maribor gönnte sich Shiffrin einen Flug im Privatjet – direkt in den hohen Norden, an Sturm und Organisations-Stress vorbei. Mit an Bord: Wendy Holdener, Federica Brignone und Ilca Stuhec, also gleich drei Weltmeisterinnen von St. Moritz 2017.

Den Flug organisierte Stuhec. Auf der Reise scheint der Spaß der Athletinnen groß gewesen zu sein. Bilder auf Instagram zeigen sie bei lustigen Posen vor dem Abflug – und beim Anstoßen mit Sekt im Flieger. "Es ist das Spaß-Flugzeug", posten die Gold-Anwärterinnen vor dem Abflug. Man darf gespannt sein, ob der Spaßfaktor auch während der WM so hoch bleibt.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(heute.at)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ewald am 04.02.2019 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wein, Weib und Gesang

    Gelebter Umweltschutz. Die Promis dürfen das.

  • Pe am 04.02.2019 19:09 Report Diesen Beitrag melden

    Privatflug?

    Schiffrin gönnte sich ein privat Flug?!? Bitte ordentlich die Meldungen lesen. Den Flug finanzierten die Sponsoren von Ilka Stuhec. Die Sportlerin war aber so fair und hat die Kolleginnen eingeladen. Das nennt man sportliches Verhalten.

  • Anton K. am 04.02.2019 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spaß

    Haben vollkommen Recht die Mädels, sollen auch Mal Ihren Spaß haben! Von wegen Umweltschutz, dafür fährt ja die kleine Schwedin 33 Stunden mit der Bahn!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Pe am 04.02.2019 19:09 Report Diesen Beitrag melden

    Privatflug?

    Schiffrin gönnte sich ein privat Flug?!? Bitte ordentlich die Meldungen lesen. Den Flug finanzierten die Sponsoren von Ilka Stuhec. Die Sportlerin war aber so fair und hat die Kolleginnen eingeladen. Das nennt man sportliches Verhalten.

  • Anton K. am 04.02.2019 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spaß

    Haben vollkommen Recht die Mädels, sollen auch Mal Ihren Spaß haben! Von wegen Umweltschutz, dafür fährt ja die kleine Schwedin 33 Stunden mit der Bahn!

  • Ewald am 04.02.2019 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wein, Weib und Gesang

    Gelebter Umweltschutz. Die Promis dürfen das.