Gemäß Sherpa-Kultur

29. April 2019 11:58; Akt: 29.04.2019 14:26 Print

David Lama wird in Nepal traditionell beigesetzt

Der beim Lawinenunglück in Kanada ums Leben gekommene David Lama wird in Nepal beigesetzt. Das gab seine Familie bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der beim Lawinenunglück in Kanada ums Leben gekommene Kletterer David Lama wird nicht, wie bisher angenommen, in Österreich bestattet. Er soll in Nepals Haustadt Kathmandu beigesetzt werden. Das gab seine Familie bekannt.

Nach der Überstellung des Leichnams werden die Eltern Lamas nach Nepal reisen. Dort haben bereits offizielle Trauerzeremonien begonnen. Lamas Asche soll gemäß buddhistischer Sherpa-Kultur in Kathmandu beigesetzt werden. Eine Beerdigung wird es nicht geben.

Lamas Vater stammt aus dem Mount Everest-Gebiet in Nepal, seine Mutter kommt aus Innsbruck. Die Familie bat um Verständnis, dass es zur Beisetzung keine weiteren Informationen geben wird. Die Angehörigen des ebenfalls ums Leben gekommen Alpinisten Hansjörg Auer sowie des US-Bergsteigers Jess Roskelly baten ähnlich um die Wahrung der Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit.

Am 16. April kamen die beiden Österreicher David Lama (28), Hansjörg Auer (35) sowie der US-Amerikaner Jesse Roskelley in den kanadischen Rocky Mountains ums Leben. Sie hatten den 3.295 Meter hohen Berg Howse Peak über eine schwierige Route über die Ostseite bestiegen. Beim anschließenden Abstieg waren sie unter eine Lawine geraten und tödlich verunglückt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.