Sport-Märchen

14. April 2018 10:07; Akt: 14.04.2018 10:07 Print

Er läuft Marathon sechs Monate nach Genick-Bruch

Der Engländer Tim Don hat nach einem Unfall beim Training nur knapp überlebt, sechs Monate später läuft der 40-Jährige den Boston Marathon.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Engländer Tim Don pulverisierte sämtliche Langstrecken-Rekorde, bis ein schlimmer Trainings-Unfall sein Leben veränderte. Der 40-jährige Engländer wurde von einem Auto erfasst und überlebte nur knapp. Nur ein halbes Jahr nach einem Genick-Bruch will er nun den Boston Marathon laufen.

"Ich habe keine Ahnung, ob das hinhaut. Aber ich weiß, dass ich es einfach versuchen muss", sagt der Ausnahme-Athlet, der sich nach einem schweren Unfall zurück gekämpft hat. Beim Training für den Iron Man in Hawaii wurde der Engländer beim Rad-Training von einem Auto niedergefahren und brach sich den zweiten Halswirbel.

Schrauben im Kopf

Ein Gestell aus Titan-Schrauben, das mit in den Schädel gebohrten Löchern fixiert werden musste, war nötig, um den Bruch zu stabilisieren. Monate der Qual folgten.

"Versuchen Sie mal zu kotzen, wenn Ihnen so ein Teil an den Kopf geschraubt wurde. Ich sagte meiner Frau 'ich gehe jetzt in die Garage und hole einen Schraubenschlüssel, um mir das Ding aus dem Kopf zu reißen", sagt Tim Don in der "New York Times".

Doch trotz der Vorrichtung hörte der 40-Jährige nie auf zu trainieren. Nur ein halbes Jahr nach seiner schlimmen Verletzung will der Engländer nun den Boston Marathon laufen und setzt sich auch ein ambitioniertes Ziel: Unter 2:50 Stunden!


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.