Schock vor den French Open

17. Mai 2019 17:06; Akt: 17.05.2019 17:15 Print

Zwei Spiele an einem Tag: Federer gibt verletzt auf

Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem hatte sich bereits über die Organisatoren beim ATP-1000er in Rom beschwert. Nun ist Roger Federer verletzt.

Roger Federer muss verletzt aufgeben (Bild: imago sportfotodienst)

Roger Federer muss verletzt aufgeben (Bild: imago sportfotodienst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unmittelbar vor den French Open zittern Tennisfans weltweit um Roger Federer. Der Schweizer musste am Freitag seinen Viertelfinal-Auftritt beim ATP-1000er-Turnier von Rom gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas absagen.

Der Schweizer hat nicht genauer beschriebene "Probleme mit dem rechten Bein", wie der Veranstalter bekannt gab.

Zwei Siege an einem Tag

Wohl eine Verschleißerscheinung. Denn der 37-Jährige musste am Donnerstag zwei Partien spielen. Der ins Wasser gefallene Mittwoch machte die "Überstunden" des Schweizers nötig. Zuerst musste sich Federer gegen den Portugiesen Joao Sousa mit 6:4 und 6:3 durchsetzen, um nur wenige Stunden später den Kroaten Borna Coric in 2:32 Stunden mit 2:6, 6:4 und 7:6 (7) niederzuringen.

Zu viel für den Schweizer, der erst gar nicht zum Viertelfinale antrat, stattdessen die Kräfte für die in neun Tagen beginnenden French Open sammelt.

Thiem-Ärger riesengroß

Auch Österreichs Nummer eins Dominic Thiem hatte nach seinem Zweitrunden-Aus gegen Angstgegner Fernando Verdasco am Donnerstag über das Vorgehen des Veranstalters geärgert. "Das ist eine bodenlose Frechheit", meinte der Lichtenwörther, der am Mittwoch trotz Dauerregen auf der Anlage warten musste. Auch Thiem hätte bei einem Weiterkommen am Donnerstag noch einmal aufschlagen müssen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: