Bei vollem Speed

09. September 2018 13:28; Akt: 09.09.2018 14:04 Print

Skandal! Moto2-Pilot zieht bei Gegner Bremse

Der Moto2-Pilot Romano Fenati ist als Hitzkopf verschrien. Seine jüngste Aktion beim Rennen in Misano ist aber beinahe ein Mordversuch...

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Geraden der Strecke in Misano will Italiens Moto2-Pilot Romano Fenati seinen Landsmann Stefano Manzi überholen. Dann passiert das Unfassbare: Bei vollem Speed greift der 22-Jährige seinem Konkurrenten an den Bremshebel. (siehe Videos oben und unten).

Nur mit großer Mühe kann Manzi einen Sturz verhindern. Bereits zuvor fuhren sich die beiden mehrfach gegenseitig von der Strecke, immer wieder beschimpften sie sich mit Gesten. Als Manzi später tatsächlich zu Sturz kommt, bleibt Fenati beinahe stehen, um ihn noch weiter zu beschimpfen.

Fenati kassiert für seinen Griff an den Bremshebel, der schlicht lebensgefährlich ist, die Schwarze Flagge. Doch nur mit dem Renn-Ausschluss kann es für ihn nach die völlig irren Aktion nicht getan sein...


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sender am 09.09.2018 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Safety first!

    Das kann beim Speedway nicht passieren. No brake, no gear, no fear! Normalerweise müsste so eine Aktion das Karriereende bedeuten.

  • Joe heute am 09.09.2018 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn...

    denn gehört das Rennen verboten.

  • Darius am 09.09.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Abartige Leute

    Ich hoffe der fährt nicht auf öffentlichen Straßen. Furchtbare Menschen gibt es.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • K Ruah am 09.09.2018 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Der gehört lebenslänglich gesperrt

    So ein Irrer. Glück gehabt, dass es den anderen Fahrer nicht zerbröselt.

  • Darius am 09.09.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Abartige Leute

    Ich hoffe der fährt nicht auf öffentlichen Straßen. Furchtbare Menschen gibt es.

  • Sender am 09.09.2018 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Safety first!

    Das kann beim Speedway nicht passieren. No brake, no gear, no fear! Normalerweise müsste so eine Aktion das Karriereende bedeuten.

  • Helmut L. am 09.09.2018 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anarchie auch im Sport bereits

    Es macht auch vor dem Rennsport nicht halt, Gewalt und Anarchie sind im zunehmen ! Die Sinuskurve geht steil nach unten.

  • Joe heute am 09.09.2018 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahnsinn...

    denn gehört das Rennen verboten.