French Open

30. Mai 2017 21:28; Akt: 31.05.2017 13:04 Print

Kuss-Attacke! Tennis-Profi in Paris ausgeschlossen

Die French Open haben ihren ersten großen Skandal! Der französische Tennis-Nobody Maxime Hamou wurde nach einem Interview suspendiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 21-jährige - Nummer 287 der Weltrangliste - verlor nach überstandener Qualifikation sein Erstrunden-Duell gegen Pablo Cuevas (URU) glatt in drei Sätzen. Beim anschließenden Eurosport-Interview folgte der Eklat.

Während des Live-Interviews versuchte der 21-Jährige, Moderatorin Maly Thomas am Hals zu küssen, hielt sie dabei mit der Hand an Hals und Nacken fest. Die Moderatorin versuchte, sich aus der Umklammerung zu lösen. "Wenn es nicht live gewesen wäre, hätte ich ihm eine geschmiert", erklärte die Eurosport-Moderatorin anschließend.

Das Verhalten des 21-Jährigen löste in den sozialen Netzwerken einen großen Aufschrei aus. Die Konsequenzen für Hamou folgten umgehend. Dem Tennis-Profi wurde die Akkreditierund für das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres entzogen. Hamou darf die Tennis-Anlage in Roland Garros nicht mehr betreten. Die Moderatorinnen werden erleichtert sein...


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mikelinz am 31.05.2017 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    kein Titel

    Die haben bei diesem "Skandal"aber alle ihren Spaß. Sieht so aus als ob sie herum albern. Die Reporter im Hintergrund beklatschen seine Busserlversuche ja sogar. Das ist wirklich heute ein Skandal? Weit haben wir es schon gebracht. Was da an anderen Fronten so abläuft z.b.mit unseren Neubürgern, dass Frauen in manchen Gegenden besser abends nicht auf die Straße gehen sollten, ist doch vielmehr Anlass zum Skandal.

    einklappen einklappen
  • Mike am 31.05.2017 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubt er ist wer.

    Da Glaubens alle das sie Könige sind,am Platz nix wert der Küsserkönig.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • mikelinz am 31.05.2017 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    kein Titel

    Die haben bei diesem "Skandal"aber alle ihren Spaß. Sieht so aus als ob sie herum albern. Die Reporter im Hintergrund beklatschen seine Busserlversuche ja sogar. Das ist wirklich heute ein Skandal? Weit haben wir es schon gebracht. Was da an anderen Fronten so abläuft z.b.mit unseren Neubürgern, dass Frauen in manchen Gegenden besser abends nicht auf die Straße gehen sollten, ist doch vielmehr Anlass zum Skandal.

    • Chucky am 31.05.2017 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Nein,

      das ist normal ;)

    einklappen einklappen
  • Mike am 31.05.2017 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaubt er ist wer.

    Da Glaubens alle das sie Könige sind,am Platz nix wert der Küsserkönig.