Wiener kritisiert Boxstall

26. Januar 2014 10:26; Akt: 26.01.2014 12:52 Print

Marcos Nader verliert Europameister-Titel

Boxprofi Marcos Nader hat seinen EU-Gürtel nach einem Kampf wieder angeben müssen. Der 23-jährige Wiener verlor am Samstag in Stuttgart seine erste Titelverteidigung gegen den elf Jahre älteren Italiener Emanuele Blandamura nach Punkten und kassierte damit seine erste Niederlage als Profiboxer. Danach kritisierte er seinen Boxstall.

 (Bild: Franziska Kraufmann (dpa))

(Bild: Franziska Kraufmann (dpa))

Fehler gesehen?

Nader, der sich am 14. April in Schwechat den EU-Titel im Mittelgewicht geholt hatte, war mit einer makellosen Bilanz von 18 Siegen (und einem Remis) in das "Duell der Unbesiegten" mit Blandamura (21 Siege in 21 Kämpfen) gegangen. Gegen den flinken Römer tat sich Nader aber schwer, Treffer zu setzen. Blandamura war ab der fünften Runde der aktivere Boxer und siegte nach zwölf Runden mit 2:1 nach Punkten (115:113, 113:115, 117:111).

Schlechte Sparringpartner

Nader akzeptierte die Niederlage. "So wie ich mich fühle hat er mehr Treffer gehabt. Ich kann mir nichts vorwerfen", erklärte der Wiener und ließ im ATV-Interview Kritik folgen. "Ich habe für diesen Kampf schlechte Sparringpartner gehabt. Er ist ein Arbeiter, ich hatte viele Sparringpartner, die kleiner sind als er. Aber es soll keine Ausrede sein."Wie es mit ihm weitergeht, ist vorerst offen. Naders Vertrag mit dem Sauerland-Boxstall ist ausgelaufen. "Ich muss schauen, wie es weiter geht", sagte Nader.

Entschuldigung via Facebook

"Ich habe eine wirklich schlechte Leistung abgeliefert und will mich deswegen ganz besonders bei meiner Familie, Freunden und euch, den Fans, entschuldigen", teilte Nader am Sonntag auf Facebook mit. Als fairer Skportsmann stellte Nader klar: "Das war gestern nicht mein Tag und der Sieg meines Gegners geht in Ordnung." Wie es für die größte österreichische Boxhoffnung nun weitergeht, ist noch völlig unklar. "Jetzt werde ich mal Urlaub machen und die ganze Situation bedenken."

APA/red


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: