Pilot böse abgeflogen

11. August 2018 09:02; Akt: 11.08.2018 09:02 Print

Regen löst Horror-Crash auf Red Bull Ring aus

Der erste Tag des MotoGP-Wochenendes auf dem Red Bull Ring in Spielberg wurde von einem Horror-Crash überschattet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der einsetzende Regen hat am Freitag für einen Horror-Crash auf dem Red Bull Ring in Spielberg gesorgt.

Am Ende des 2. Freien Trainings der Moto-3-Klasse verlor Nico Bulega auf der feuchten Strecke seine KTM. Der Italiener wurde wild durch die Luft geschleudert. Das Bike überschlug sich mehrmals.

Dabei erwischte die Maschine auch Nico Antonelli und Nakarin Atiratphuvapat, die ebenfalls zu Sturz kamen.

Doch wenig später konnte Entwarnung gegeben werden. Alle drei Piloten sind wohlauf.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas Geringer am 11.08.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    MotoGp

    Der Sturz hat nichts mit dem Regen zu tun abgesehen davon war es zur der Zeit noch trocken,das war ein sogenannter Highsider weil Bulega in der Kurve zu früh aufs Gas gestiegen ist.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Thomas Geringer am 11.08.2018 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    MotoGp

    Der Sturz hat nichts mit dem Regen zu tun abgesehen davon war es zur der Zeit noch trocken,das war ein sogenannter Highsider weil Bulega in der Kurve zu früh aufs Gas gestiegen ist.