MotoGP-Ikone

16. Oktober 2018 07:18; Akt: 16.10.2018 07:18 Print

Rossis Traum: "Malediven mit vielen schönen Frauen"

Valentino Rossi ist unermüdlich! Mit 39-Jahren hat die MotoGP-Legende noch große Träume. Dabei dreht es sich aber nicht nur um das Motorrad.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wovon träumt eine 39-jährige MotoGP-Legende? Valentino Rossi verrät: Es geht nicht nur um Motorsport. Der "Dottore" verrät intime Details aus seinem Privatleben, spricht aber nicht über ein mögliches Karriere-Ende.

Sein derzeit wichtigster Plan für die Zukunft betrifft den Urlaub. "Ich will auf die Malediven", verrät er "Motorsport-Total". Nachsatz: "Mit vielen schönen Frauen!" Bis dahin muss sich der Italiener aber noch etwas gedulden. Konkret bis zum 18. November, da steigt das Saisonfinale in Valencia.

Auf seiner Trauminsel kann Rossi dann auch reichlich seinem Lieblings-Essen zusprechen: "Ich liebe Carbonara", lacht er. Weniger lustig ist es, über die härtesten Rivalen 2019 zu sprechen: "Marquez ist immer stark", weiß Rossi. "Lorenzo macht mir ebenfalls sorgen, er sitzt nächste Saison auf der Honda. Vinales wird in den Top drei sein, und man darf niemals auf Dovizioso vergessen."

Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, hat Rossi bestimmte Rituale: "Mittwochabend bereite ich meine Tasche und das ganze Zeug vor, da komme ich schon ein wenig in diesen geistigen Zustand. Am Donnerstag komme ich an, dann am Freitag steige ich auf das Bike und bin schon total fokussiert."

Bleibt Zeit zu entspannen, träumt Rossi aber auch gerne von einer Reise mit einer Zeitmaschine. In welche Epoche soll es gehen? "In die Siebzigerjahre, weil das damals eine sehr coole Epoche war, in der Motorräder extrem weiterentwickelt wurden. Außerdem fuhren damals sehr viele tolle Fahrer. Alles war freier und auch einfacher."


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(heute.at)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.