Augusta-Schreck

13. April 2019 11:09; Akt: 13.04.2019 12:27 Print

Security mit Blutgrätsche an Golf-Star Tiger Woods

Schreckmoment beim Golf-Masters in Augusta. Ein Security rutschte Superstar Tiger Woods aus Versehen in die Beine.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tiger Woods meldet sich bei den US Masters im Augusta National Golf Clubs (Georgia, USA) eindrucksvoll zurück. Beim renommierten Turnier messen sich die weltbesten Golfer. Der 43-Jährige ist im Spitzenfeld mit dabei.

Einst dominierte Woods den Sport nach Belieben. Seit Jahren sorgt er hauptsächlich mit Eskapaden abseits des Grün für Schlagzeilen. Seine Sex-Sucht, der Rosenkrieg mit seiner Ex-Frau und Alkoholprobleme gefährdeten auch seine Karriere.

Nun liegt er nach zwei Runden auf dem geteilten sechsten Platz, hat nur einen Schlag Rückstand auf das Spitzen-Quintett um Francesco Molinari (Italien), Jason Day (Australien), Brooks Koepka (USA), Adam Scott (Australien) und Louis Oosthuizen (Südafrika, alle 7 Schläge unter Par).

Ausgerechnet jetzt, wo es für Woods wieder gut läuft, passierte einem Security ein peinliches Missgeschick, das das Masters für Woods beinahe vorzeitig beendet hätte.

Auf dem 14. Loch eilte der Ordner schnellen Schrittes heran, eigentlich, um den Superstar vor der Fan-Traube im Hintergrund zu schützen. Weil er stolperte, wurde er selbst zur Gefahr für den Amerikaner.

Der Security grätschte Woods unabsichtlich in die Beine, erwischte den Knöchel des Golfers, der unter Schmerzen weghumpelte. Der Unfall ging glimpflich aus, Woods kam ohne Verletzung davon.

Das Video sehen Sie weiter oben im Artikel!


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(SeK)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: