Irrer Wurf beschert Sieg

13. Mai 2019 13:36; Akt: 13.05.2019 14:31 Print

Toronto dank irrem Buzzer Beater im NBA-Halbfinale

Nach einem Krimi sind die Toronto Raptors gegen die Philadelphia 76ers in die Conference Finals eingezogen. Kawhi Leonard versenkte einen spektakulären Wurf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unglaubliche Szenen in der NBA!

Die Toronto Raptors und die Philadelphia 76ers lieferten sich ein Duell, dass an Spannung kaum zu überbieten war. Im siebten und letzten Spiel der "best of seven"-Serie ging es um die Endscheidung und den Aufstieg ins Halbfinale, den sogenannten "Conference Finals".

Spannung bis zur allerletzten Sekunde

Vier Sekunden vor Schluss erzielte Philadelphias Jimmy Butler den 90:90 Ausgleich. Doch Torontos Superstar Kawhi Leonard wollte eine Verlängerung vermeiden, sein Team eine Runde weiter befördern – und avancierte zum Helden.

In den allerletzten Sekunden der Partie bekommt er den Ball und dribbelte an den rechten Außenrand. Obwohl gleich zwei Gegenspieler an ihm dran sind, springt er aus vollem Lauf hoch – und wirft. Während der Ball noch durch die Luft fliegt, ertönt die Spielsirene (Buzzer).

Eine gefühlte Ewigkeit lang springt der Ball auf dem Korb hin und her, zieht alle Blicke in der Halle auf sich. Als der Ball schlussendlich durchs Netz rollt, bricht das gesamte Air Canada Center, die Spielstätte der Raptors, in ungebändigten Jubel aus.

Endstand 92:90 für Toronto, das Ticket für die Conference Finals war damit gelöst. Dort warten nun die Milwaukee Bucks, die ihre Serie zuvor mit 4:1 gegen die Boston Celtics gewannen.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: