Strittiger Sponsorendeal

31. Dezember 2014 14:01; Akt: 01.01.2015 08:47 Print

Anna Fenninger auf Konfrontation mit ÖSV

Zwischen Anna Fenninger und dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) bahnt sich ein millionenschwerer Streit an. Grund dafür ist laut einem Bericht der "Krone" ein Sponsorendeal, den das Management der Salzburgerin einfädeln will.

 (Bild: GEPA/Daimler)

(Bild: GEPA/Daimler)

Fehler gesehen?

Zwischen Anna Fenninger und dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) bahnt sich ein millionenschwerer Streit an. Grund dafür ist laut einem Bericht der "Krone" ein Sponsorendeal, den das Management der Salzburgerin einfädeln will. Auf ihrer dementiert Fenninger alle Gerüchte.


Fenningers aktueller Deal mit Raiffeisen läuft Ende des Jahres aus. Eine Verlängerung der Zusammenarbeit zeichnet sich nicht ab. Grund soll ein lukratives Angebot des deutschen Autokonzerns Mercedes sein. Sollte die 25-Jährige unterschreiben, würde dies aber für ein mächtiges Donnerwetter im ÖSV sorgen.

Der ÖSV pflegt bereits seit Jahren eine Partnerschaft mit Audi, einem der größten Konkurrenten von Mercedes. Fast der komplette Fuhrpark der Trainer und Sportler besteht aus Audi-Modellen. Somit wäre der Deal quasi unvereinbar - aus ÖSV-Sicht. Aus jener Fenningers ist nachvollziehbar, dass man gerne das beste Angebot annehmen möchte.

Ein Streit scheint unausweichlich, vor allem, da es schon seit längerem Differenzen zwischen ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel und Fenningers Management geben soll. Auf Facebook dementiert die Skiläuferin in einem Statement den Bericht der "Krone".

 

 


.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: