11. April 2011 08:11; Akt: 11.04.2011 09:21 Print

Blutig: Hockey-Fight gerät außer Kontrolle

Brutaler als so mancher Box-Kampf: Beim NHL-Duell zwischen Anaheim Ducks und Los Angeles Kings gingen sich gleich mehrere Heißsporne gegenseitig an die Gurgel. Die Schiedsrichter schlüpften bei dem blutigen Spektakel in die Zuschauerrolle.

Fehler gesehen?

Mit 40 Jahren sollte Teemu Selänne zu den erfahrenen Eishockey-Cracks zählen, die besonnen den Puck über das Eis jagen und sich nicht mehr so leicht aus der Fassung bringen lassen - sollte man meinen. Denn am Wochenende sind bei dem Finnen ein weiteres Mal die Sicherungen durchgebrannt.


Diesmaliges Opfer: Kings-Akteur Brad Richardson. Der Kanadier teilte beim harten Fight zwar auch ordentlich aus, den Großteil der Wirkungstreffer kassierte er allerdings (siehe Video). Im Anschluss daran bekamen sich auch noch Sheldon Brookbank und Kyle Clifford in die Haare - hier musste nachher ebenfallseine Stelle auf dem Eis vom Blut befreit werden.


Übrigens: Anaheim gewann das Spiel gegen die Kings mit 3:1 und löste so das Ticket für die Playoffs.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: