Ermittlung gegen Weltverband

11. April 2018 09:07; Akt: 11.04.2018 09:39 Print

Doping-Eklat? Rätsel um Salzburger Biathlon-Razzia

In Salzburg kam es zu einer Hausdurchsuchung beim Biathlon-Weltverband IBU. Auslöser sollen mögliche Doping-Vergehen sein.

Eine Hausdurchsuchung beim Biathlon-Weltverband in Salzburg gibt Rätsel auf. (Bild: GEPA-pictures.com)

Eine Hausdurchsuchung beim Biathlon-Weltverband in Salzburg gibt Rätsel auf. (Bild: GEPA-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstag kam es in Salzburg zu einer Hausdurchsuchung im Sitz der Internationalen Biathlon Union (IBU). Auslöser der Ermittlungen gegen den Weltverband sollen Doping-Vorwürfe sein.

Quer durch Europa soll es außerdem zu mehreren Hausdurchsuchungen bei Sportrechte-Firmen gekommen sein. Ob ein Zusammenhang besteht, ist bis dato noch unklar.

In Österreich führte das Bundeskriminalamt die Hausdurchsuchung in den Räumlichkeiten des IBU durch. Das berichtete der ORF am Dienstag in der ZiB2.

Mehr Details sickerten noch nicht durch. Über die genauen Hintergründe und Ergebnisse der Razzia kann nur gerätselt werden. "Heute.at" hält Sie über die Entwicklung der Ermittlung auf dem Laufenden.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.