Garmisch-Partenkirchen

31. Dezember 2014 15:02; Akt: 31.12.2014 15:43 Print

Tournee-Leader Kraft in Qualifikation bester ÖSV-Adler

Stefan Kraft hat die Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen an vierter Stelle beendet. Der Führende der Vierschanzentournee war damit bester ÖSV-Athlet. Gregor Schlierenzauer ließ den Qualisprung aus und fasste deshalb einen harten Brocken für das K.o.-Duell aus.

 (Bild: GEPA pictures)

(Bild: GEPA pictures)

Fehler gesehen?

Der Tiroler trifft auf den Besten der Qualifikation, Anders Jacobsen. Der Norweger, der 2007 die Tournee gewann, erzielte mit 139,5 Metern die Höchstweite vor dem Japaner Noriaki Kasai (135) und dem Slowenen Peter Prevc (133,5). Stefan Kraft sprang zwar einen Meter weiter als Prevc, musste sich aber wegen der Punkte hinter ihm einreihen.

) im K.o.-Duell gegen den Bulgaren Wladimir Zografski. "Ich wollte es mir einfacher machen als in Oberstdorf, als ich gegen Kamil Stoch ranmusste", meinte Kraft im Gespräch mit dem "ORF". "Der Sprung war noch nicht ganz am Limit, im Wettkampf kann ich noch zulegen."

Neben Kraft und Schlierenzauer qualifizierten sich auch Michael Hayböck, Tournee-Titelverteidiger Thomas Diethart und Andreas Kofler. Nicht dabei sind wie schon in Oberstdorf Manuel Poppinger und Manuel Fettner.

Wichtige K.o.-Paarungen:

Daniel-Andre Tande (NOR) - Diethart

Kofler - Nejc Dezman (SLO)

Sami Niemi (FIN) - Hayböck

Jarkko Määttä (FIN) - Severin Freund (GER)

Ronan Lamy Chappuis (FRA) - Richard Freitag (GER)

Wladimir Zografski (BUL) - Kraft

Roman Koudelka (CZE) - Prevc

Simon Ammann (SUI) - Kasai

Schlierenzauer - Jacobsen


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: