10. August 2017 11:47; Akt: 10.08.2017 11:55 Print

Mobile Seniorenanimation Gabriela Neveril

Gabriela Neveril - Mobile Seniorenanimation (Bild: Hersteller)

Gabriela Neveril - Mobile Seniorenanimation (Bild: Hersteller)

Fehler gesehen?

Einsamkeit und fehlende Ansprache

Die Großmutter erzählt gerne von früher. Wie es war, als sie den Opa kennengelernt hat, oder von ihrem ersten gemeinsamen Italienurlaub. Doch in der Familie hat keiner die Muße ihr zuzuhören. Alle haben viel zu tun und es sind doch immer die selben Geschichten. Ihre Freunde sind nicht mehr so mobil. Die alten Nachbarn sind ausgezogen und die neuen kennt sie kaum.
Was machen Seniorinnen und Senioren, wenn der Lebenspartner verstorben ist, Kinder und Enkel keine Zeit haben? Wenn sie nicht gerne alleine etwas unternehmen? Wenn ein ereignisloser Tag
auf den nächsten folgt und neue Impulse fehlen? Wenn die körperliche Kraft nachläßt oder sich Vergesslichkeit einschleicht? Wenn das Gefühl gebraucht zu werden und Teilhabe an der
Gesellschaft zu haben, immer seltener erlebt wird?

Individuelle Seniorenanimation

Hier setzte ich mit Seniorenanimation an. Mit meiner Dienstleistung engagiere ich mich dafür, dass Rückzug, Isolation, fehlende Ansprache und Aufmerksamkeit, Langeweile und Eintönigkeit nicht Raum greifen. Als diplomierte GerAnimations®-Trainerin biete ich dem Alter entsprechende
Animation an. Ich besuche Seniorinnen und Senioren in ihrer vertrauten Umgebung. Ich animiere zu geistiger Beweglichkeit, zu Gesprächen über Interessen und das Tagesgeschehen, sowie zu
gemeinsamen Unternehmungen. Zu meinem Angebot zählt ebenso das Wachhalten von Erinnerungen durch angeleitetes Schwelgen in Erinnerungen - auch Biographiearbeit genannt.

Zielgruppen

Meine Dienstleistung ist für Menschen gedacht, die kein klassisches Angebot für Seniorinnen und Senioren, wie etwa einen Pensionistenklub, besuchen möchten oder können und trotzdem
Geselligkeit suchen. Ich richte mich sowohl an Personen, die aktiv sind und geistige Herausforderungen suchen, als auch an jene, die körperlich nicht mehr mobil, oder mit den Auswirkungen einer Demenzerkrankung konfrontiert sind. Ist für körperliche Pflege und die Versorgung des Haushaltes durch Dritte gesorgt, richte ich meine Aufmerksamkeit auf ein aktives Miteinander.

Angehörige

Meine leidvolle Erfahrung als ehemalige Angehörige einer an Demenz erkrankten Verwandten haben dazu beigetragen, dass mir auch die Nöte von Angehörigen ein wichtiges Anliegen sind.
Meine Dienstleistung dient vor allem der zeitlichen Entlastung der jüngeren Generation. Wenn der Spagat zwischen dem Alltag, eigenen Bedürfnissen und Betreuungspflichten nicht mehr zu
schaffen ist, verbringe ich Zeit mit Eltern, Großeltern oder Verwandten.

Mit Netzwerken und Kooperationen erweitere ich in erster Linie mein eigenes Portfolio rund um das Thema: Lebensqualität für Seniorinnen, Senioren und Angehörige.

Angebote für Aktivierung und Freizeitgestaltung:

Gedächtnistraining: Mit individuell erstellten Übungen, Rätseln und Denkaufgaben rege ich zu geistiger
Herausforderung an.
Biographiearbeit: Mit angeleiteter Erinnerungsarbeit oder auch Schwelgen in Erinnerungen trainiere ich das
Langzeitgedächtnis und komme dem Wunsch älterer Menschen nach, über die Vergangenheit zu erzählen.
Kommunikation: Mit Konversation und Gedankenaustausch über Interessen, Hobbys oder das
Tagesgeschehen gehe ich auf die Bedürfnisse, sich einbringen zu können und gehört zu werden, ein.
Begleitung: Mit gemeinsamen Unternehmungen wie dem Besuch von kulturellen Veranstaltungen, einem Treffen im Kaffeehaus oder Spaziergängen rege ich den Unternehmungsgeist an und biete angenehme Unterbrechungen des Alltags.
Gesellschaft: Mit Sozialkontakt, Geselligkeit und Aufmerksamkeit engagiere ich mich für ein aktives
Miteinander und wirke Isolation und Zurückgezogenheit entgegen.
Zeitvertreib: Mit Spielen, Vorlesen und anregenden Unterhaltungen steuere ich dazu bei, einen Tag
abwechslungsreicher und aktiver zu gestalten.

Link

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(sb)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.