"Run for the Oceans"-Lauf

02. Juli 2018 14:36; Akt: 02.07.2018 14:58 Print

Mit Adidas für einen sauberen Ozean laufen

Laufen und dabei etwas für die Umwelt tun können alle Hobbysportler am Samstag, den 7. Juli 2017.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum zweiten Mal veranstaltet Adidas gemeinsam mit "Parley For the Oceans" die globale Laufbewegung, deren Ziel es ist, die Weltmeere und deren Verschmutzung durch Plastikmüll ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Einen Monat lang werden dann mit Hilfe der Runtastic-App und der "Run for the Oceans"-Gruppe Kilometer der an der Aktion teilnehmenden Läufer gesammelt. Und das nicht umsonst. Für die ersten eine Million gelaufenen Kilometer spendet der deutsche Sportartikelhersteller je einen US-Dollar an das "Parley Ocean Plastic"-Programm, das sich der nachhaltigen Verwertung von Plastikmüll aus den Weltmeeren verschrieben hat.

Laufevent am 7. Juli
Adidas hat gemeinsam mit der "Parley Oceans Plastic" eine limitierte Version der beiden Laufschuhe UltraBOOST und Ultra BOOST X entwickelt. In jedem Paar sind rund elf Plastikflaschen verarbeitet, das Primeknit-Obermaterial besteht zu 95 Prozent aus "Parley Ocean Plastic". Die Schuhe können weltweit in Adidas Stores erworben werden.

In Wien steigt am Samstag, den 7. Juli, am Donaukanal ein großer Laufevent, um die Bewegung für das Jahr 2018 ausklingen zu lassen. Um 10 Uhr geht es bei der Adidas Run Base beim Badeschiff los. Jeder Läufer ist herzlich willkommen.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.