"Rogue One"

27. Juli 2018 15:05; Akt: 27.07.2018 15:41 Print

"Star Wars"-Spin-off sollte mit Easter Egg beginnen

Der Opening Crawl von "Rogue One" enthielt eine versteckte Anspielung auf Episode IV, bevor er entfernt wurde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die "Krieg der Sterne"-Episoden beginnen bekanntlich mit gigantischen Textblöcken, die sich ins Bild schieben und schließlich in den unendlichen Weiten des Weltalls verschwinden. Bei den Spin-offs der Saga fehlt dieser Einstieg.

Eine Twitter-Konversation zwischen einem "Star Wars"-Fan und "Rogue One"-Autor Gary Whitta offenbart nun aber, dass das Drehbuch des ersten Ablegers ursprünglich einen sogenannten Opening Crawl enthielt. Laut Whitta war zudem ein Episode-IV-Easter Egg im Schriftzug versteckt.

"Ich habe einen Crawl geschrieben", so Whitta, "und ich erinnere mich daran, mir gedacht zu haben, wie elegant es ist, dass er dieselbe Wortanzahl hatte wie der aus 'Eine neue Hoffnung'. Das war vor der (korrekten) Entscheidung, keine Opening Crawls bei den Spin-offs einzusetzen."

Auf den Text-Einstieg zu verzichten, war vor allem bei "Rogue One" sinnvoll, da es sich bei dem Streifen praktisch um eine Verfilmung des Opening Crawls von Episode IV handelte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.