Von lieb bis bitterbös

07. Januar 2019 07:30; Akt: 07.01.2019 08:33 Print

Die besten Gags der Golden Globes 2019

Andy Samberg und Sandra Oh moderierten die Gala in Beverly Hills und sorgten in ihrem Anfangsmonolog für deftige Pointen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Golden Globes geben sich betont locker und spaßorientiert. Der Champagner fließt in Strömen, das Zwerchfell wird konstant mit Pointen malträtiert. Highlight des Gag-Feuerwerks ist dabei traditionell der Anfangsmonolog des Abends. Bei den Globes 2019 fungierten Comedian Andy Samberg und "Grey's Anatomy"-Star Sandra Oh als Moderatoren. Hier sind die besten Schmähs ihrer Eröffnungsrede ...

... über die noch offene Stelle des Oscar-Hosts:

"Wir werden heute viel Spaß zusammen haben, ein paar Preise verleihen, und ein glücklicher Gast aus dem Publikum wird die Oscars moderieren!"

... über ihre Bestellung als Globes-Moderatoren:

"Einige von euch wundern sich, warum wir beiden zusammen hosten", so Samberg. "Und der Grund dafür ist, dass wir die einzigen zwei Leute in Hollywood sind, die noch keine Probleme bekommen haben, weil sie etwas Beleidigendes gesagt haben", ergänzte Oh.

... über das Casting der Marvel-Verfilmung "Black Panther" (von Regisseur Ryan Coogler):

"Ryan, gab es da ein paar alte Mitglieder der Black Panther Bewegung, die gesagt haben 'Ich krieg nicht mal ein Vorsprechen?' Nur ein Scherz, sie wurden alle hereingelegt und ermordet, weil sie Gerechtigkeit und Gleichberechtigung wollten. Die Welt ist und war auch immer ein Albtraum, es wirkt nur gerade schlimmer wegen unserer Telefone."

Black Panther

... über Asiatinnen in Hollywood-Hauptrollen:

"'Crazy Rich Asians' ... ist der erste Studiofilm mit einer Asiatisch-Amerikanischen Hauptfigur seit 'Ghost in the Shell' und 'Aloha'".

Zur Erklärung: Die weiblichen Hauptrollen in "Ghost in the Shell" und "Aloha" waren auf dem Papier asiatische Frauen, wurden aber mit weißen Hollywoodstars (Scarlett Johansson bzw. Emma Stone) besetzt. Stone, bei den Globes 2019 anwesend, reagierte mit einem lauten "Tut mir leid" auf den "Crazy Rich Asians"-Gag.

... über das Biopic "Vice", das die Hintergründe von Bushs Irak-Krieg beleuchtet:

"'Vice' ist ein intensives Drama über Dick Chaney." - "Aber es ist als Bestes Musical oder Komödie nominiert, weil es irrtümlich in die falsche Kategorie eingefallen ist, basierend auf fehlerhaften Informationen."

... über das Biopic "Aufbruch zum Mond" (das im Original "First Man", also "Erster Mann" heißt):

"'First Man' ist auch das Motto der Studios bei der Suche nach Regisseuren." - "Erst ein Mann. Wenn kein Mann verfügbar ist, dann ein Männer-Duo. Dann ein Männer-Team. Dann irgendwann, vielleicht eine Frau?"

Alle Sieger der Golden Globes 2018 finden Sie HIER.

Die Golden Globes 2019

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: