Realverfilmung

03. August 2017 13:15; Akt: 03.08.2017 13:55 Print

Dieser Star soll Schurke Scar in "Lion King" spielen

Jeremy Irons lieh dem Bösewicht im Original von "Der König der Löwen" (1994). Für seinen Nachfolge will Disney Chiwetel Ejiofor engagieren.

Chiwetel Ejiofor soll Scar seine Stimme leihen (Bild: Reuters, Walt Disney Studios)

Chiwetel Ejiofor soll Scar seine Stimme leihen (Bild: Reuters, Walt Disney Studios)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Live Action Remake des Animationsklassikers ist top besetzt: James Earl Jones spricht wie schon im Original den scheidenden Löwenkönig Mufasa, Donald Glover den Titelhelden Simba. Comedian John Oliver wird als Zazu, Seth Rogen als Pumbaa zu hören sein.

Umfrage
Welcher dieser Disneyklassiker sollte zur Realverfilmung werden?
5 %
0 %
0 %
5 %
11 %
11 %
11 %
16 %
21 %
20 %
Insgesamt 19 Teilnehmer

Eine der wichtigsten Rollen ist allerdings noch nicht vergeben - jene des Bösewichts Scar. Einem Bericht von "The Hollywood Reporter" zufolge, ist Chiwetel Ejiofor (Oscar-nominiert für "12 Years a Slave") Disneys Wunschkandidat. Die Verhandlungen mit dem 40-jährigen Briten sind derzeit noch im Gange.

Die Realverfilmung von "Der König der Löwen" entsteht unter der Regie von Jon Favreau, der bereits das Remake von "Das Dschungelbuch" für Disney inszenierte. Der neue "Lion King" soll 2019 in die Kinos kommen.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.