Start am 25.10.

25. Oktober 2018 10:30; Akt: 25.10.2018 12:46 Print

Diese Filme gibt's auf der Viennale 2018 zu sehen

Das Filmfestival findet von 25. Oktober bis 8. November 2018 in Wien statt. Jetzt ist das Programm komplett!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Psychoterror kennt sich "Fifty Shades Of Grey"-Beauty Dakota Johnson ja aus - bei der 56. Viennale darf sie in "Suspiria" als Tänzerin in einer Horror-Ballettschule ran. Neo-Chefin Eva Sangiorgi verzichet in ihrer ersten Saison bei ca. 300 Movies auf die Unterscheidung in Spiel- und Dokumentarfilme, Highlights: Alfonso Cuaróns "Roma", Werner Herzogs "Meeting Gorbachev", "High Life" mit Robert Pattinson oder "Chaos" von der in Wien lebenden Syrerin Sara Fattahi.

Als Eröffnungsfilm legt "Lazzaro Felice" am 25. Oktober im Gartenbaukino los, einen Hauch von Lateinamerika versprühen der 14-Stunden-Kracher "La Flor" und die Schiene "In Focus" mit "Jorge Acha". "Retrospective" frönt "The B-Film", Festivalzentrum steigt wieder in der Kunsthalle im MQ.

Eine Frage der Einstellung
Heuer ziert ein roter Flamingo das Plakat der Viennale. Als "Tier auf der Suche", dessen Gestalt auf dem Sujet nur zum Teil preisgegeben wird, verwandelt sich der vom Aussterben bedrohte Vogel zur Metapher des Filmschaffens.

Die gewählte Einstellungsgröße bestimmt "was gezeigt wird und was verborgen bleibt. Damit wollen wir auf spielerische Weise sowohl die Macht dieses Instrumentariums in Erinnerung rufen, als auch dessen Vermögen, all jene Details, die für uns im Moment nicht erkennbar sind, noch zu entdecken. Womöglich im Verlauf eines Filmfestivals" heißt es auf der Website des Events.

Unter anderem werden im Rahmen der Viennale 2018 die neuen Filme von Gaspar Noé ("Climax"), David Robert Mitchell ("Under the Silver Lake") und Paul Schrader ("First Reformed") gezeigt. Mehr Infos zu den Festivalbeiträgen finden Sie in unserer Bildergalerie (siehe oben) und auf www.viennale.at.

Die 56. Ausgabe des Filmfestivals findet von 25. Oktober bis 8. November 2018 unter der Leitung von Eva Sangiorgi statt. Geboten werden rund 300 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.