Kein Porno!

21. Juni 2019 14:23; Akt: 21.06.2019 15:04 Print

'Game of Thrones'-Parodie kommt bald ins Kino

Purge of Kingdoms: The Unauthorized Game of Thrones Parody: Da vergeht jedem das Lachen, außer man mag seine Schmähs gern unterirdisch tief.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gummibrüste, schlechte Stunts und viele Leute die um- oder wo hinunterfallen. Am 19. Juli kommt eine "lustiges" "Game of Thrones"-Satire in die US-Kinos.

Umfrage
Wollen Sie sich die GoT-Parodie anschauen?

König Baratheon lädt zum "Purge of Kingdoms"

Der König lädt zu einem "Purge-Fest 3000", da kommen natürlich die Helden aller acht Königreiche. Die rote Priesterin, der es die falschen Brüste aus dem Kleid quetscht, der schweinische Jon Snow, der dreckig zwinkert, wenn ihn Daenerys packt und ein Khal Drogo, der gut im Futter steht.

Jon Snow als John Doe

In "Purge of Kingdoms" werden sie natürlich - aus rechtlichen Gründen - nicht so heißen. Stattdessen kommt King Robert Baratheon als Barbo daher, Daenerys ist "Denise, Mother of Dragons", die Starks werden die Storks und aus Jon Snow wird John Doe.

Braveheart-Mime spielt wieder den König

Nicht alle Schauspieler sind Unbekannte. König "Barbo" spielte schon in einem echten Blockbuster ein gekröntes Haupt. In "Braveheart" mit Mel Gibson war Angus Macfadyen der Schottenkönig Robert the Bruce. In "Saw 4" und "Wir kaufen einen Zoo" durfte er ebenfalls vor die Kamera.

Trailer: "Purge of Kingdoms"

Österreich-Starttermin unwahrscheinlich

Das unsägliche Machwerk soll geschätzte 10 Millionen Dollar gekostet haben. Ob es auch in Österreich in die Kinos kommt, hängt wahrscheinlich vom Erfolg an den US-Kinokassen ab. Fans sollten also nicht die Luft anhalten sondern eher nach einem DVD-Release Ausschau halten.

Die Reaktionen auf den Trailer sind auf jeden Fall geteilt. Einige finden, schlechter als die letzte Staffel von "Game of Thrones" kann die Verarschung auch nicht werden. Andere vergleichen die Qualität mit der von Porno-Parodien.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: