Ab 30. Mai 2019

23. Mai 2019 10:15; Akt: 23.05.2019 10:43 Print

Liebesfilm mit Kannibalen, Sci-Fi und Soldaten-Oper

Regisseurin Claire Denis schießt Robert Pattinson ins All. Zum Start von "High Life" widmet das Wiener Filmcasino der Französin eine Retrospektive.

Bildstrecke im Grossformat »
"High Life" (2018): In den Tiefen des Weltalls. Monte (Robert Pattinson) und seine Tochter Willow (Jessie Ross) leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die an Bord für Experimente der Reproduktionswissenschaftlerin Dibs (Juliette Binoche) dienten. Während das Geheimnis um die Ereignisse an Bord nach und nach enthüllt wird, kämpfen Vater und Tochter gemeinsam um ihr Überleben ? am Rande eines Schwarzen Lochs, dem Ende von Zeit und Raum. Zu sehen am Donnerstag, 30. Mai, 20.15 Uhr. "Nénette et Boni" (1996): Der 19-jährige Boni (Grégoire Colin) hat ein Haus geerbt, verdient sein Geld als Pizzabote und begehrt heimlich eine Bäckersfrau (Váleria Bruni Tedeschi). Als Bonis 15-jährige, ungewollt schwangere Schwester Nénette (Alice Houri) bei ihm Zuflucht sucht, wird das Leben des jungen Mannes auf den Kopf gestellt. Zu sehen am Mittwoch, 12. Juni um 20.30 Uhr. "Trouble Every Day" (2001): Unter einem romantischen Vorwand überredet Shane (Vincent Gallo) seine Frau June (Tricia Vessey), mit ihm aus den USA nach Paris zu fliegen. In Wahrheit ist ein Arztbesuch der Grund der Reise. Statt den Mediziner aufzusuchen, der sein Leben retten soll, verfällt Shane aber einer mysteriösen, katzenhaften Frau (Béatrice Dalle) mit vampirähnlichen Zügen. Zu sehen am Freitag, 7. Juni, um 21 Uhr. "Meine schöne Innere Sonne" (2017): Frisch geschieden sucht Isabelle (Juliette Binoche) nach der großen Liebe, die nicht ausschließlich im Bett funktioniert. Statt dem idealen Partner findet sie aber einen aufregenden Lover nach dem anderen. Zu sehen am Sonntag, 16. Juni um 16 Uhr. "Chocolat": Kamerun im Jahr 1957 - France wächst als Tochter des örtlichen Gouverneurs Marc Dalens und seiner Frau Aimée auf. Protée, der "Boy" der Familie, ist der einzige Vertraute des introvertierten Mädchens. Aimée hegt hingegen romantische Gefühle für den jungen Mann. Zu sehen am Sonntag, 2. Juni um 18.15 Uhr. "Beau Travail" (1999): In der Wüste von Dschibuti trainiert ein Trupp von Fremdenlegionären für einen Ernstfall, der nie zu kommen scheint. Ihre Zeit vertreiben sich die Soldaten in der Disko und den Damen, die dort auf sie warten. Als der junge Rekrut Sentain (Grégoire Colin) auftaucht, kommt Bewegung in die erstarrten Tagesabläufe. Adjutant Galoup (Denis Lavant) hat ein Auge auf den Neuen geworfen und ist zugleich eifersüchtig auf Sentain, da er ihm seinen Platz als Liebling des Kommandanten (Michel Subor) streitig macht. Zu sehen am Montag, 24. Juni um 20.15 Uhr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die "Hommage à Claire Denis" startet am 30. Mai mit dem brandneuen Science-Fiction-Epos der Filmemacherin. Von der Erde verstoßen, treiben Robert Pattinson und Juliette Binoche in "High Life" durchs All, einem zerstörerischen Schwarzen Loch entgegen.

Regulär startet das Drama am 31. Mai in den österreichischen Kinos. Im Anschluss an das Vorab-Screening, kann man bis 24. Juni fünf weitere Schmankerln aus Claire Denis' Schaffenswerk sichten. Infos zu den Vorstellungen finden Sie in unserer Bildstrecke (siehe oben), Tickets auf der Website des Filmcasinos.

Die Filme werden im Original mit Untertiteln und größtenteils von Original 35mm-Kopien gezeigt. Zur Einstimmung hier der noch der Trailer von "High Life":

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: