Special Trailer

09. Januar 2019 07:18; Akt: 09.01.2019 09:28 Print

Neuer "Captain Marvel"-Clip widerlegt Fan-Theorie

Sie rettete die Erde, als Iron Man noch in der Sandkiste spielte und soll den Avengers gegen Thanos beistehen, doch wer ist Captain Marvel wirklich?

Bildstrecke im Grossformat »
Wer sich mit Captain Marvel (Brie Larson) anlegt, bekommt ihre Kräfte zu spüren. Von links: Korath (Djimon Hounsou), Att-Lass (Algenis Perez Soto), Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson), Bron-Char (Rune Temte) und Minn-Erva (Gemma Chan) auf dem Weg zu einem Einsatz gegen die Skrulls Talos (Ben Mendelsohn, re.) benötigt Captain Marvel, um seine Pläne umzusetzen. Auch Ronan the Accuser (Lee Pace, spielte die Rolle bereits in "Guardians of the Galaxy") tritt gegen Captain Marvel an. Maria Rambeau (Lashana Lynch, li.) und Carol Danvers (Brie Larson) sind Air-Force-Pilotinnen und beste Freundinnen Captain Marvel (Brie Larson) strahlt, als sie das volle Potential ihrer Kräfte entdeckt. Bron-Char (Rune Temte) und Minn-Erva (Gemma Chan) ziehen mit Captain Marvel in die Schlacht Talos (Ben Mendelsohn) ist der Anführer der Skrulls. Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) findet sich auf der Erde nur langsam zurecht. Von links: Korath (Djimon Hounsou) und Minn-Erva (Gemma Chan) mit Yon-Rogg (Jude Law), dem Anführer der Starforce Ronan (Lee Pace) hat die Erde im Blick Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) in "Captain Marvel" Talos (Ben Mendelsohn, li.) und die Skrulls in "Captain Marvel" Nick Fury (Samuel L. Jackson) in "Captain Marvel" Der Boss der Starforce (Jude Law) und Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) in "Captain Marvel" Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson) in "Captain Marvel" Links der Boss der Starforce (Jude Law), in der Mitte Ronan (Lee Pace), rechts Regisseurin Anna Boden am Set von "Captain Marvel" Von links: Regisseur Ryan Fleck, Ben Mendelsohn und Regisseurin Anna Boden am Set von "Captain Marvel" Maria Rambeau (Lashana Lynch) in "Captain Marvel" Von links: der Boss der Starforce (Jude Law), Ronan (Lee Pace), Korath (Djimon Hounsou), Att-Lass (Algenis Perez Soto), Carol Danvers/Captain Marvel (Brie Larson), Bron-Char (Rune Temte) und Minn-Erva (Gemma Chan) in "Captain Marvel"

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Marvel Studios bereiten ihrer ersten weiblichen Titelheldin einen bombastischen Empfang. Spektakulär sehen die ersten Trailer des Comic-Movie-Blockbusters "Captain Marvel" aus, der mit Brie Larson, Samuel L. Jackson und Jude Law auch über eine erstklassige Besetzung verfügt.

Umfrage
Ist Captain Marvel ein böser Alien?
57 %
14 %
0 %
29 %
Insgesamt 7 Teilnehmer

Schurkin im Heldenkostüm?

Trotzdem gab es da etwas, das die Marvel-Fans in den bisherigen Clips wurmte. Carol Danvers (Larson) ist eine US-amerikanische Kampfpilotin, die von der Alienrasse der Kree zur intergalaktischen Kriegerin Captain Marvel ausgebildet wird. An ihre Wurzeln kann sich die Heldin aber nur rudimentär erinnern, als sie zur Erde zurückkehrt, um sie gemeinsam mit Nick Fury (Jackson) vor den Skrull, ihres Zeichens Gestaltwandler-Bösewichte aus dem All, zu beschützen.

Laut einer populären Fan-Theorie sind Carols Erinnerungen nur implantiert, die junge Frau ist in Wahrheit selbst eine Skrull, die von den Kree einer Gehirnwäsche unterzogen und zur Waffe umfunktioniert wurde. Dafür spricht unter anderem einer von Carols Sagern aus dem ersten Trailer: "Ich bin nicht das, was ihr denkt." Ein neuer Clip scheint der Theorie nun aber einen Riegel vorzuschieben.

Machtdemonstration

"Beweise, dass du keine Skrull bist", verlangt Nick Fury höchstpersönlich in dem Video, woraufhin Carol ihm eindrucksvoll ihre Fähigkeiten demonstriert und eine Jukebox in die Luft jagt. "Das ist ein Photon Blast [eine Art Energiestoß, Anm.]", erklärt sie. "Ein Skrull kann das nicht."

Alle Zweifel kann diese Szene freilich nicht ausräumen - womöglich ist Carol Danvers ja eine Skrull mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Näheres wissen wir spätestens am 7. März. Dann nämlich startet "Captain Marvel" in den österreichischen Kinos.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.