John C. Reilly

12. März 2019 05:31; Akt: 11.03.2019 20:48 Print

Preisgekrönter Flop-Western

In den USA floppte die belgisch-französischspanische Produktion. Nun startet "The Sisters Brothers" bei uns. Tickt Europa anders?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Hauptdarsteller John C. Reilly war "The Sisters Brothers" in Amerika der zweite Bauchfleck nach dem tatsächlich furchtbaren "Holmes & Watson" im Vorjahr.

Umfrage
Gehen Sie gerne ins Kino?
30 %
48 %
0 %
13 %
9 %
0 %
Insgesamt 23 Teilnehmer

Dabei wurde die Westernkomödie von Jacques Audiard ("Der Geschmack von Rost und Knochen") gerade mit dem César für die beste Regie und er selbst 2018 in Venedig als bester Regisseur ausgezeichnet.

Film nach europäischem Geschmack?

Die Geschichte rund um ein ungleiches Kopfgeldjäger-Brüderpaar auf der Jagd quer durch die USA im Jahr 1850 lockte in Frankreich 900.000 Menschen in die Kinos. Bei uns startet der Film am Freitag.

Wie unterschiedlich der europäische Geschmack und jener der Amerikaner sein kann, zeigte Til Schweiger gerade. Sein "Honig im Kopf"-Original spielte 60 Mio. Euro ein, das US-Remake (auch von Schweiger) gerade einmal l2.000 (!) Dollar.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: