Erfolgreichster Film

21. Juni 2019 05:30; Akt: 20.06.2019 20:42 Print

So wollen die Avengers "Avatar" schlagen

Einen Kampf haben die Avengers noch zu gewinnen: Den Titel "Erfolgreichster Film aller Zeiten" trägt im Moment "Avatar". Mit diesem Trick will Marvel das ändern.

Bildstrecke im Grossformat »
Thor (Chris Hemsworth) wird nicht umsonst der Donnergott genannt. Von links: Captain Marvel/Carol Danvers (Brie Larson), Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson), War Machine/James Rhodey (Don Cheadle), Thor (Chris Hemsworth), Captain America/Steve Rogers (Chris Evans) und Rocket (mit der Stimme von Bradley Cooper) bei einem Einsatz im All. Die Avengers halten zusammen. Hawkeye/Clint Barton (Jeremy Renner) meldet sich freiwillig für einen gefährlichen Einsatz. Nebula (Karen Gillan) Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) bereiten sich auf den wichtigsten Einsatz ihres Lebens vor. Nebula (Karen Gillan) und Captain America/Steve Rogers (Chris Evans) machen sich bereit. War Machine (Don Cheadle) und Hawkeye (Jeremy Renner) haben noch eine Rechnung mit Thanos offen. Von links: Hawkeye/Clint Barton (Jeremy Renner), Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) und Nebula (Karen Gillan) Von links: Nebula (Karen Gillan) und War Machine (Don Cheadle) Von links: Hawkeye/Clint Barton (Jeremy Renner), War Machine/James Rhodey (Don Cheadle), Iron Man/Tony Stark (Robert Downey Jr.), Captain America/Steve Rogers (Chris Evans), Nebula (Karen Gillan), Rocket (mit der Stimme von Bradley Cooper), Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) und Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) besprechen, wie Thanos fatales Fingerschnippen rückgängig gemacht werden könnte. Thor (Chris Hemsworth) hadert damit, Thanos nicht aufgehalten zu haben. Tony Stark alias Iron Man (Robert Downey Jr.) und Nebula (Karen Gillan) sind im Weltall gestrandet und versuchen alles, um ihr Raumschiff zurück zur Erde zu bringen, bevor die lebenserhaltenden Systeme versagen. Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson) spürt ihren alten Freund Clint auf. Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) glaubt immer noch daran, Thanos' Taten ungeschehen machen zu können. Nur er ist von den ursprünglichen Guardians of the Galaxy übrig: Rocket (mit der Stimme von Bradley Cooper). Clint Barton alias Hawkeye (Jeremy Renner) hat eine neue Frisur und viel Wut im Herzen. Im "Endgame" soll er als Ronin auftreten. Totgeglaubt, aber plötzlich wieder zurück: Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd) Thor (Chris Hemsworth) hat eine Rechnung mit Thanos offen. Seine mächtige Hammeraxt konnte den Bösewicht nicht aufhalten. Noch hängt Thanos' Rüstung als Vogelscheuche im Feld. Der Bösewicht wird jedoch wieder gegen die Avengers ins Gefecht ziehen. Von links: War Machine (Don Cheadle) und Ant-Man (Paul Rudd) Steve Rogers/Captain America (Chris Evans) "Avengers: Endgame" Bruce Banner (Mark Ruffalo) Von links: Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson), Captain America/Steve Rogers (Chris Evans), Bruce Banner (Mark Ruffalo), und War Machine/James Rhodes (Don Cheadle) Nebula (Karen Gillan) Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) Von links: Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) und Captain America/Steve Rogers (Chris Evans) Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) Von links: Hawkeye/Clint Barton (Jeremy Renner), War Machine/James Rhodes (Don Cheadle), Ant-Man/Scott Lang (Paul Rudd), Rocket (voiced by Bradley Cooper), Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlet Johansson), Thor (Chris Hemsworth) und Captain America/Steve Rogers (Chris Evans) "Avengers: Endgame"

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nur noch "lächerliche" 40 Millionen Dollar trennen "Avengers: Endgame" vom Titel "Erfolgreichster Film aller Zeiten". In Zahlen heißt das: 2,740 Milliarden Dollar für "Avengers" gegen 2,780 Milliarden Dollar ("Avatar").

Im normalen Kinobetrieb würde sich das womöglich nicht ausgehen, also hat Marvel-Boss Kevin Feige nun in vielen kleineren Fanforen angekündigt, dass noch an diesem Wochenende eine alternative Filmfassung mit Extra-Szenen in die US-Kinos kommen wird. Das sollte genug Hardcore-Fans dazu bringen, sich den Film ein weiteres Mal anzusehen und somit helfen, "Avatar" vom Thron zu stoßen.

Wohlgemerkt handelt es sich bei der neuen Version noch nicht um einen "Director's Cut". Damit wird man erst beim Bluray-Start abcashen wollen. Der Plan wird wohl in wenigen Tagen aufgehen.

Erfreuliche Nachrichten gibt es für Marvel auch von zwei weiteren Schauplätzen: Bei Test-Screenings waren die Zuschauer von "Spiderman: Far From Home" begeistert. Und gleichzeitig wurde jetzt bestätigt, dass mit Keanu Reeves über einen Einstieg bei Marvel verhandelt wird. Nach "Endgame" braucht es ja auch neue Superhelden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: