Jake Gyllenhaal

15. Januar 2019 15:19; Akt: 16.01.2019 12:02 Print

"Spider-Man"-Trailer stellt den Schurken Mysterio vor

London und Venedig statt New York: Spidey ist diesmal "Far From Home" im Einsatz.

Bildstrecke im Grossformat »

Tom Holland im ersten Trailer von "Spider-Man: Far From Home"

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den Großstadtschluchten des Big Apple ist er zuhause, nun zeigt er auch auf der London Bridge seine übermenschlichen Fähigkeiten! Peter Parker aka Spider-Man (Tom Holland) reist auf Schul-Exkursion nach Europa, aus dem geplanten Sightseeing wird jedoch nichts...

S.H.I.E.L.D.-Boss und Avengers-Gründer Nick Fury (Samuel L. Jackson) lauert Peter auf und erteilt ihm einen brisanten Auftrag, nachdem er seinen besten Freund Ned (Jacob Batalon) mit einem Betäubungspfeil außer Gefecht gesetzt hat.

Europa schwebt nämlich in großer Gefahr. Der Illusionist Mysterio (Jake Gyllenhaal ist erstmals im Kostüm des Spidey-Widersachers zu sehen) spielt sich als Held auf und bringt damit zahlreiche Menschen in Gefahr. Klar, dass die freundliche Spinne von der anderen Seite des großen Teichs das nicht zulassen kann!

Neben jeder Menge Action sowie den Auftritten von Nick Fury und Mysterio hat der erste "Spider-Man: Far From Home"-Trailer auch ein bisserl Romantik zu bieten. Peter bandelt mit MJ (Zendaya) an, Peters Tante May (Marisa Tomei) flirtet mit Tony Starks Bodyguard Happy (Jon Favreau). Ob der Film vor oder nach den Ereignissen von "Avengers: Infinity War" (2018) spielt, wird aber nicht verraten.

"Spider-Man: Far From Home" startet am 5. Juli 2019 in den österreichischen Kinos.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.