Kinder spielen Shakespeare

29. August 2018 16:35; Akt: 29.08.2018 16:50 Print

"Ein Sommernachtstraum" für's Wiener Kindertheater

Die Komödie wird zwischen 5. und 16. September im MuTh gezeigt.

Shakespeares

Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" im Wiener Kindertheater (Bild: Wiener Kindertheater)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Was ist magischer als ein Verwechslungsspiel im Zauberwald? Frisch Verliebte, lustige Handwerker, Elfen und Kobolde begegnen sich in der kürzesten Nacht des Jahres…"

In der Mittsommernacht ist, einem alten keltischen Brauch zufolge, alles erlaubt: Gesellschaftliche Tabus sind eine Zeitlang außer Kraft gesetzt, dunkle Mächte beherrschen die Szene, und das chaotisch Triebhafte triumphiert über die ordnende Vernunft. In der berühmten Komödie von William Shakespeare geht es um Liebe und Leidenschaft, Macht und Eifersucht, Spiel und Verwicklung.

Die über 100 Ensemblekinder des Wiener Kindertheaters entführen diesmal in ein Stück, in dem Traum und Wirklichkeit verschwimmen, Elfen Unmögliches möglich machen, wo auch Herrscher an die Macht der Liebe glauben und sich sogar die wunderschöne Titania in einen Esel verliebt!

Save the Dates:
5. September 2018 um 19 Uhr (Premiere)
6. und 8. September um 16 sowie 19 Uhr
9. September um 11 Uhr (Benefiz-Matinée) sowie um 18 Uhr
15. September um 16 und 19 Uhr
16. September um 15 und 18 Uhr

Alle Vorstellungen finden im MuTh (Am Augartenspitz 1, 1020 Wien) statt. Es spielen Kinder und Jugendliche des Wiener Kindertheaters zwischen 6 und 18 Jahren in wechselnder Besetzung.

TICKETS für "Ein Sommernachtstraum" finden Sie HIER.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.