12.03. @ Theater Nestroyhof

26. Februar 2019 00:56; Akt: 07.03.2019 13:45 Print

3 x 2 Theaterkarten für FALSCH im Nestroyhof

"Heute" verlost 3 x 2 Karten für das Theaterstück FALSCH im Nestroyhof Hamakom in Wien am 12. März.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

FALSCH - Epos über Exil und Vertreibung

René Kalisky hat mit Falsch ein erbarmungsloses Epos über Exil und Vertreibung geschrieben, weit über den jüdischen Kontext hinausreichend.

Joe, ein älterer Mann, bricht in New York auf der Straße zusammen. Man hört seltsame Klänge einer undefinierbaren Musik, er scheint zu sterben, robbt durch eine Türe oder über eine Schwelle und befindet sich in einer anderen Welt – in einem leeren Nachtlokal. Er ist der letzte Überlebende der jüdischen Familie Falsch.

40 Jahre nach seinem Weggang aus Berlin im Jahr 1938 sind hier alle versammelt: Der Vater, die Mutter, seine kleine Schwester, sein älterer Bruder, seine Tante, die alle in den Konzentrationslagern gestorben sind. Die beiden Zwillingsbrüder, die 1938 mit ihm fortgegangen waren. Sie alle begegnen Joe im Alter ihres Todeszeitpunktes und begrüßen ihn, den Ältesten, als das "heimgekehrte Kind".

Nach und nach entwickelt sich in dieser ungewöhnlichen Begegnungswelt, in der jede Logik von Zeit und Raum außer Kraft scheint, eine erbarmungslose Generalabrechnung, eine tragikomische Familienaufstellung und ein moderner Totentanz.

Für eine Nacht, jenseits von Leben und Tod, versucht eine jüdische Familie in der Diaspora mit einer Geschichte abzurechnen, die sich seit zweitausend Jahren wiederholt.

"Falsch" wurde in den achtziger Jahren in Paris von Antoine Vitez im Théâtre national de Chaillot uraufgeführt und von den Brüdern Dardenne mit gleichnamigen Titel verfilmt.

Am 05. März 2019 wird dieses vielschichtige Stück in der Inszenierung von Frederic Lion im Theater Nestroyhof Hamakom zur österreichischen Erstaufführung gebracht.

Das gewünschte Formular existiert nicht oder ist bereits abgelaufen.

Das Gewinnspiel ist bis 07. März 19, 10 Uhr, aktiv. Die Gewinner werden per Mail verständigt. Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ib)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: