Kritik an Asylpolitik

25. Juni 2018 16:16; Akt: 25.06.2018 16:35 Print

Banksy provoziert mit neuer Street-Art in Paris

Der anonyme Künstler hat sich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion an Wänden der französischen Hauptstadt verewigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Wochende sind in der Metropole an der Seine an sechs Häuserwänden Graffitis entstanden, die man bereits auf den ersten Blick dem seit Jahren tätigen aber immer noch anonym gebliebenen Banksy zuordnen kann.

Ein Kunstwerk zeigt ein kleines Mädchen , dass ein über ihrem Schlafsack samt Teddy gemaltes Hakenkreuz mit rosarotem Tapetenmuster übermalt. Auf einem anderen lockt ein Mann einen Hund mit einem Knochen, der von dessen Vorderbein stammt.

Kritik an Flüchtlingspolitik
Die wie immer sehr politischen Werke von Banksy sollen die französische Migrationspolitik kritisieren. Kurz nachdem die Graffitis publik gemacht wurden, kam es zu einem Vandalenakt. Das Wandgemälde mit dem Hakenkreuz wurde mit blauer Farbe übersprüht.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fred Frog am 26.06.2018 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ach!

    Ein Vandalenakt an einem Vandalenakt!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Fred Frog am 26.06.2018 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ach!

    Ein Vandalenakt an einem Vandalenakt!