Marie Antoinette

16. November 2018 17:08; Akt: 16.11.2018 17:14 Print

Riesige Perle der Königin brach Auktions-Weltrekord

Bevor sie geköpft wurde, übergab Frankreichs Königin ihren Ohrring an ihre Tochter, die ihn nach Österreich schmuggelte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marie Antoinette, die französische Königin aus dem Hause Habsburg, Tochter von Maria Theresia, übergab vor ihrem Tod ihren Perlenohrring an ihre einzige Tochter. Marie Thérèse Charlotte de Bourbon wurde in Versailles geboren, floh außer Landes und starb schließlich in Lanzenkirchen in Österreich.

200 Jahre in der Familie: Familie Bourbon-Parma trennt sich von Juwelen
Der Ohrring, eine riesige tropfenförmige Naturperle an einem Diamantgehänge blieb 200 Jahre im Familienbesitz. Am Mittwoch wurde er bei Sotheby's in Genf versteigert. Er war Teil der Auktion "Royal jewels from the Bourbon Parma Family".

Um das 20-fache des Schätzwerts verkauft
Anktiker Schmuck mit einer schillernden Geschichte erzielt immer hohe Preise. Experten rechneten damit, dass der Ohrring bis zu 1,8 Millionen Dollar bringen werde. Doch die Insider bei Sotheby's lagen vollkommen daneben. Nach heftigem Bieten wechselte das unvergleichliche Stück um sagenhafte 36 Millionen den Besitzer. Der Käufer wollte anonym bleiben.

Elizabeth Taylor und Queen Mary I. von England vom Thron gestoßen
Den Auktionsrekord für eine königliche Perle hielt bisher La Peregrina. Die 50,6 Karat schwere Perle hing an einer Kette, die Elizabeth Taylor gehörte. Die originale Besitzerin war Queen Mary I. von England. 2011 wurde die Perle für 11,8 Millionen Dollar versteigert.

Gebote aus 43 Ländern
Auch der Rest der Schmuckstücke (siehe Fotoshow), viele davon wurden seit 200 Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt, übertraf alle Erwartungen. Insgesamt wurden 53,1 Millionen für die unersetzlichen Preziosen gezahlt.

Liebhaber aus 43 Ländern überboten sich, jedes Stück der Sammlung fand einen Abnehmer.

Habsburger Diadem erzielt Höchstpreis:
Habsburger Diadem unterm Hammer erzielt Höchstpreis

Auktion: Des Kaisers Hausschlapfen
Dorotheum Auktion

Habsburger verkaufen Sisi-Verlobungsbild:
Habsburger verkaufen Sisi-Verlobungsbild

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michi am 17.11.2018 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich jetzt umrechne wie viele

    Menschen man mit Essen versorgen könnte für das was für diesen Schrott bezahlt wurde, wird mir übel.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michi am 17.11.2018 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich jetzt umrechne wie viele

    Menschen man mit Essen versorgen könnte für das was für diesen Schrott bezahlt wurde, wird mir übel.