"10 Jahre Freiheit"

18. August 2016 08:29; Akt: 08.09.2016 03:40 Print

Natascha Kampusch stellte neues Buch vor

"10 Jahre Freiheit" heißt das zweite Buch von Natascha Kampusch, der sie unter bescheidenem Andrang am Mittwochabend in einer Wiener Thalia-Filiale vorstellte. Allzu viele Besucher, wie bei der Vorstellung ihres ersten Buches "3096 Tage", wollte man vermeiden.

 (Bild: PA)

(Bild: PA)

Fehler gesehen?

"10 Jahre Freiheit" heißt das zweite Buch von Natascha Kampusch, der sie unter bescheidenem Andrang am Mittwochabend in einer Wiener Thalia-Filiale vorstellte. Allzu viele Besucher, wie bei der Vorstellung ihres ersten Buches "3096 Tage", wollte man vermeiden.


Nur dezent wurde die Buchpräsentation mit Natascha Kampusch angekündigt. Dadurch sollte ein Massenansturm wie bei der Präsentation von Kampuschs erstem Buch vermieden werden. In der Thalia-Buchhandlung in der Landstraße stellte die Autorin das Buch höchstpersönlich vor.

Etwa 45 Minuten dauerte die Präsentation, bei der sie die Inhalte des Buches großteils in Interviewform durchging. Natascha Kampusch sprach mit Sandra Bartl von "Puls4" über die Rückblicke auf ihre Gefangenschaft, die auch im neuen Buch vorkommen. "Weil in den Medien immer wieder Gerüchte kursieren", erklärte Kampusch.

Nicht einmal 100 Personen waren gekommen. Im Gegensatz zu ihrer ersten Buchpräsentation 2010 vor 800 Menschen also ein bescheidener Andrang. Nach dem Interview gab es eine kurze Lesung und Autogramme für Käufer des Buchs.

Gewidmet hat Kampusch das Buch "all jenen tapferen Frauen, die um ihre Unabhängigkeit kämpfen, in der Hoffnung auf ein freies, selbstbestimmtes Leben". Sie beantwortet auch die Frage, warum sie glaube, dass ihr manche Menschen mit Feindseligkeiten begegnen: "Ich muss wohl einen Nerv in diesen Menschen treffen.", sagte sie.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: