Mit Kilowatt gegen Kreon

01. Juni 2015 21:01; Akt: 02.06.2015 01:00 Print

Premiere: Glühende "Antigone" im Burgtheater

Im Haus am Ring flackerten Sonntagnacht nicht nur die Flammen des Widerstandes. Verstärkung erhielt Sophokles glühende Revoluzzerin Antigone (Aenne Schwarz) im Kampf gegen Herrscher Kreon (Joachim Meyerhoff) und seine Staatsgewalt von 80 Scheinwerfern auf stählernem Gerüst.

 (Bild: Georg Soulek)

(Bild: Georg Soulek)

Fehler gesehen?

Im Haus am Ring flackerten Sonntagnacht nicht nur die Flammen des Widerstandes. Verstärkung erhielt Sophokles’ glühende Revoluzzerin Antigone (Aenne Schwarz) im Kampf gegen Herrscher Kreon (Joachim Meyerhoff) und seine Staatsgewalt von 80 Scheinwerfern auf stählernem Gerüst.


Drehbühne, Nebelmaschine und Electro-Sound (Bühne: Florian Lösche) machten den Showdown auf der Blutwiese in Jette Steckels Inszenierung endgültig zum Event. Glaube gegen Gesetz, menschelnde Rebellin gegen sturen Herrscher, da kann’s am Ende keinen Sieger geben.

Antigone muss ob ihrer Aufsässigkeit sterben, Kreon übt sich nach zweistündiger Performance zumindest in Selbstkritik. Greller Auftakt zum Saison-Finale für Direktorin Karin Bergmann. Der Applaus war enden wollend.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: