Badener Theatertage:

26. Februar 2019 00:55; Akt: 08.03.2019 10:51 Print

Theaterkarten für URFAUST zu gewinnen

"Heute" verlost 4 x 2 Karten für das Theaterstück URFAUST am 13. März im Zentrum für interkulturelle Begegnung, Baden.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Theaterstück: URFAUST von Johann Wolfgang von Goethe, inszeniert von Otto Brusatti
Datum: Mittwoch, 13. März, ab 19:30 Uhr
Location: ZiB - Zentrum f. interkulturelle Begegnung, Baden, Grabengasse 14

Zum 5. Mal en suite: die BADENER THEATERTAGE!

Die Ausgabe 2019 der Badener Theatertage hat sich unter der Intendanz von Otto Brusatti bereits vom Geheimtipp zu einem künstlerischen Höhepunkt des NÖ-Spätwinters entwickelt.

Auf dem Programm stehen wieder durchwegs neue Produktionen und Events, in kleinem Rahmen dargeboten: das Publikum sitzt ganz nah am Geschehen.

URFAUST

Eine fast kahle Bühne mit unterschiedlichen Lichteffekten, die Besucher befinden sich mitten im Bühnengeschehen. Die begleitende Musik: Beethoven-Klaviersonaten, live!

Der Herr sitzt oben und verfolgt die ihm schlecht gelungenen Menschen, Mephistopheles sieht alles mehr als sarkastischen Zeitvertreib, Marthe und die Schüler/Soldaten … sind eher eine lost Generation, Faust selbst versucht in seiner gescheiterten Geschichte und noch einmal als Liebender einen Halt zu finden,
Margarethe erlebt sich selbst neu und wird benützt.

Und über allem schwebt eine brutal-gefährliche Marionette, lebensgroß...

Besetzung:

Bernd Jeschek (Gott)
Christoph Wagner-Trenkwitz (Faust)
Julian Loidl
(Mephistopheles)
Jakob Oberschlick (Schüler/Bruder u.a.)
Johanna Rieger (Marthe)
Julia Prock-Schauer (Margarethe)
Am Klavier: Petar Klasan

Das gewünschte Formular existiert nicht oder ist bereits abgelaufen.

Das Gewinnspiel ist aktiv bis 08. März, 10 Uhr. Die Gewinner werden via Mail verständigt. Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ib)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: