Elton John, Andreas Gabalier...

31. August 2017 07:23; Akt: 31.08.2017 08:42 Print

11 Gänsehaut-Songs, die an Verstorbene erinnern

Eric Clapton, Elton John, P. Diddy, Andreas Gabalier und viele andere haben geliebten Menschen ein musikalisches Denkmal gesetzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, trauern wir. Wie wir mit dem Schmerz des Ablebens umgehen, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Künstler schöpfen aus der Trauer Inspiration und verwandeln sie in ein Musikstück, das dann im Idealfall für alle Zeiten mit der Person, für die es geschrieben wurde, verbunden ist.

Elton John - Candle In The Wind
Der eigentlich aus dem Jahr 1973 stammende Song "Candle In The Wind" wurde 1997 zur weltweit erfolgreichsten Single aller Zeiten. Am 6. September 1997 spielte Elton John die Ballade bei der Beerdigung seiner langjährigen Freundin Prinzessin Diana in der Londoner Westminster Abbey. Die Liveübertragung brachte den rührenden Auftritt in Millionen Haushalte auf der ganzen Welt.

Bis heute wurde die Single, die sich ursprünglich mit dem Leben von Marilyn Monroe auseinandersetzte, über 40 Millionen mal verkauft. Alle Einnahmen gehen an den Diana Princess of Wales Memorial Fund.

Wiz Khalifa - See You Again
Der Song stammt vom Soundtrack zum Film "Fate of the Furious". Kurz vor der Veröffentlichung war Schauspieler Paul Walker tödlich verunglückt und Millionen von Fans assoziieren das Lied nun mit dem tragischen Verlust. "See You Again" hat "Gangnam Style" nach Jahren der Vorherrschaft vom YouTube-Thron gestoßen, wurde mittlerweile aber schon wieder von "Despacito" abgelöst.

Don McLean - American Pie
Don McLean besingt in seinem achteinhalbminütigen Welthit "American Pie" von 1972 den Tag, an dem die Musik starb. Zwar passierte das 13 Jahre später, aber dennoch hat sich der Flugzeugabsturz, bei dem 1959 die Superstars Buddy Holly, Ritchie Valens und J.P. "The Big Bopper" Richardson auf tragische Weise ums Leben kamen, ins Gedächtnis gebrannt.

The Beatles - Free As A Bird
Auch bei den Beatles dauerte es 15 Jahre, ehe die noch lebenden Mitglieder John Lennon die letzte musikalische Ehre erwiesen. Für das Album "Anthology 1" nahmen Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison im Jahr 1995 den Lennon-Demo-Song "Free As A Bird" neu auf.

Diana Ross - Missing You
Ihre Trauer über den Tod von ihrem Freund und langjährigen Musiker-Kollegen Marvin Gaye brachte Diana Ross im Jahr 1984 mit der Ballade "Missing You" zum Ausdruck. Geschrieben wurde das Stück von Lionel Richie.

Eric Clapton - Tears In Heaven
Im Jahr 1991 verlor Eric Clapton auf tragische Weise seinen Sohn Conor. Der Vierjährige stürzte aus dem Fenster im 53. Stock eines New Yorker Hochhauses. Nach einer langen Periode der Trauer trat Clapton mit dem Song "Tears In Heaven" wieder an die Öffentlichkeit. Die Ballade, in der er darüber singt, Conor im Himmel wiederzusehen, zählt heute zu einem seiner größten Hits.

The Game feat. Chris Brown - Better On The Other Side
Kurz nach dem Tod des King of Pop taten sich einige Stars der R'n'B- und Hip Hop-Szene zusammen, um ihn posthum zu ehren. The Game, Boys II Men, P. Diddy, Chris Brown, Usher und andere veröffentlichten den Song "Better On The Other Side" nur 24 Stunden nachdem Michel Jackson am 25. Juno 2009 aus dem Leben schied.

R.E.M. - Man On The Moon
Die Rockband R.E.M. erinnert mit dem Song "Man On The Moon" an den legendären US-Komiker Andy Kaufman. Der Track wurde auch für den Film "Der Mondmann" verwendet, in dem Jim Carey in die Rolle von Kaufman schlüpft.

Stevie Wonder - Happy Birthday
Mit dem Song "Happy Birthday" wollte der blinde Ausnahmemusiker Stevie Wonder im Jahr 1981 erreichen, dass der Geburtstag von Bürgerrechtler Martin Luther King Jr., der 1978 erschossen worden war, zum nationalen Feiertag erhoben wird. Fünf Jahre später war es dann so weit. Seit 1986 wird jedes Jahr der dritte Montag im Jänner der "Martin Luther King Day" gefeiert.

P.Diddy feat. Faith Evans - I'll Be Missing You
Basierend auf dem Song "Every Breath you Take" von the Police erschufen Puff Daddy und Faith Evans im Jahr 1997 mit dem Song "I'll Be Missing You" einen Welthit zu Ehren des erschossenen Rappers Notorious B.I.G. Bei den MTV Video Music Awards im selben Jahr performten Puff Daddy und Biggies Witwe Faith Evans das Lied gemeinsam mit Police-Frontmann Sting.

Andreas Gabalier - Amoi seg' ma uns wieder
Die Gänsehaut-Ballade "Amoi seg' ma uns wieder" hat Andreas Gabalier seinem Vater und seiner Schwester gewidmet. Beide schieden durch die eigene Hand aus dem Leben und haben im Herz des Musikers ein tiefes Loch hinterlassen. Durch den emotionalen Auftritt von Xavier Naidoo bei der Sendung "Sing Meinen Song" erfuhr das Lied erneut viel Aufmerksamkeit.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ChrisW am 29.08.2017 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Songs für Verstorbene

    Am besten gefällt mir von den genannten Songs "Tears in Heaven", obwohl ich sonst von Eric Clapton nicht viel kenne. Von Elton John kenne ich mehr, finde jedoch, er hätte für Diana nicht unbedingt denselben Song wie für Marilyn M. mit nur 2 veränderten Wörtern verwenden sollen. Aber er hatte damals nur wenige Stunden Zeit. Der Song wurde aber erst bei Diana ein Hit, mir war er schon vorher bekannt. Ein Gaballier-Fan bin ich zwar weniger, aber "Amoi sehn ma uns wieder" gefällt mir sehr gut.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • ChrisW am 29.08.2017 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Songs für Verstorbene

    Am besten gefällt mir von den genannten Songs "Tears in Heaven", obwohl ich sonst von Eric Clapton nicht viel kenne. Von Elton John kenne ich mehr, finde jedoch, er hätte für Diana nicht unbedingt denselben Song wie für Marilyn M. mit nur 2 veränderten Wörtern verwenden sollen. Aber er hatte damals nur wenige Stunden Zeit. Der Song wurde aber erst bei Diana ein Hit, mir war er schon vorher bekannt. Ein Gaballier-Fan bin ich zwar weniger, aber "Amoi sehn ma uns wieder" gefällt mir sehr gut.