Bei Festival

10. Juli 2019 17:02; Akt: 10.07.2019 17:55 Print

Metal-Publikum trägt Fan im Rollstuhl auf Händen

Ein spanischer Metal-Fan im Rollstuhl sorgte für einen tollen Moment am "Resurrection Fest" in Spanien. Das Publikum trug ihn auf Händen, damit auch er mitrocken konnte.

Das Publikum trug den Metal-Fan samt Rollstuhl auf Händen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Musikrichtung Metal ist hart, schnell und oft düster. Doch dass Metal-Fans trotz manchmal furchteinflößender Aufmachung ein großes Herz haben, bewiesen sie am "Resurrection Fest" im spanischen Viveiro.

Während des Auftritts der schwedischen Band "Arch Enemy" wurde ein junger Metal-Fan in seinem Rollstuhl vom Publikum auf Händen getragen, damit er den Auftritt mitverfolgen konnte.

Fotos und Videos des Crowdsurfers im Rollstuhl verbreiteten sich sofort im Netz und sorgten für viel Lob und Zuspruch für die inklusiven Metal-Fans. "Im Metal wird keiner zurückgelassen", kommentierte ein User. Ein anderer erklärte stolz: "Metal ist eine Bruderschaft".

Auch Band meldete sich zu Wort

Auch die Band "Arch Enemy" teilte das Video der genialen Aktion auf Twitter und kommentierte: "Die Arch Enemy Legionen dabei, wie sie so leiwand wie üblich sind".

Rollstuhlfahrer gab Interview

Der Metal-Fan im Rollstuhl heißt Álex und gab nach seinem Ritt auf den Händen der Metal-Fans ein Interview. "Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich fehl am Platz, ich war ein Teil des Festivals", sagte er. Und: "Es war ein Adrenalinschub sondergleichen, ein Gefühl von Freiheit, ein Gefühl, dass es keine Barrieren, keine Grenzen gibt."

Die Aktion war gar nicht seine Idee. "Ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen, dass Burschen zu mir kommen und sagen: 'Hey, wir heben Dich jetzt hoch.' Es ist ein Zeichen von Menschlichkeit", freute sich Álex. Er sei froh, "so viele Menschen aus Brasilien, Japan, Frankreich und noch mehr Ländern getroffen zu haben". Und er sagte: "Ich möchte wieder dorthin."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Angi am 10.07.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    So soll Welt

    Da werde ich neidisch, bin aber zu Tränen gerührt, dass er dieses Gefühl erleben durfte. "Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich fehl am Platz, ich war ein Teil des Lebens bzw der Gemeinschaft.." sowas sollte selbstverständlich sein, trotzdem stoße ich als akustikbehinderte immer noch auf Grenzen... Keine Spur von Barrierefreiheiten hier...

  • Metal-Fan am 11.07.2019 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    nirgends sonst

    solch Geschichten höre ich immer nur von Metal-Festivals/Konzerten. Ist vermutlich der Beweis, dass Metal-Fans alle asoziale Randalierer sind.... oder halt doch irgendwie hilfsbereit... extrem verwirrend diese ganzen Vorurteile

  • babsi am 11.07.2019 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Metal mit Herz

    Gänsehaut pur bin auxh Fan sind eine tolle Truppe...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • babsi am 11.07.2019 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Metal mit Herz

    Gänsehaut pur bin auxh Fan sind eine tolle Truppe...

  • Metal-Fan am 11.07.2019 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    nirgends sonst

    solch Geschichten höre ich immer nur von Metal-Festivals/Konzerten. Ist vermutlich der Beweis, dass Metal-Fans alle asoziale Randalierer sind.... oder halt doch irgendwie hilfsbereit... extrem verwirrend diese ganzen Vorurteile

  • Angi am 10.07.2019 17:52 Report Diesen Beitrag melden

    So soll Welt

    Da werde ich neidisch, bin aber zu Tränen gerührt, dass er dieses Gefühl erleben durfte. "Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich fehl am Platz, ich war ein Teil des Lebens bzw der Gemeinschaft.." sowas sollte selbstverständlich sein, trotzdem stoße ich als akustikbehinderte immer noch auf Grenzen... Keine Spur von Barrierefreiheiten hier...