Travis Scott

16. Januar 2019 17:14; Akt: 16.01.2019 17:14 Print

Rapper holte sich Super-Bowl-Rat von Kaepernick

Travis Scott wird für seine Entscheidung kritisiert, in der Halftime Show des NFL-Finales aufzutreten. Angeblich holte er sich zuvor aber ein Okay ein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um gegen Polizeigewalt gegen Afroamerikaner zu protestieren, ging Quarterback Colin Kaepernick im Jahr 2016 wiederholt während der US-Hymne, die zu Beginn aller Partien in der National Football League gespielt wird, auf die Knie. Seinen Job bei den San Francisco 49ers war er kurz darauf los, an politischer Brisanz hat das "kneeling" seither aber nur gewonnen.

Umfrage
Die Halftime Show ein Aufreger? Was sagen Sie dazu?
14 %
14 %
29 %
14 %
14 %
15 %
Insgesamt 7 Teilnehmer

Als der Sportartikelhersteller Nike Kaepernick im letzten Jahr als Testimonial engagierte, gingen die Wogen daher hoch. Geglättet sind sie kurz vor der Super Bowl 2019 (die am 3. Februar in Atlanta stattfindet) noch lange nicht.

Rapper in der Kritik

Ob sich die Spieler beim Erklingen des "Star-Spangled Banner" ein Beispiel an Kaepernick nehmen, ist zwar kein Thema - die NFL sprach bereits ein Verbot aus - dafür stehen die Musiker der Halftime Show im Fokus der Öffentlichkeit.

Viele Stars, so etwa Pink und Rihanna, wollen nichts mehr mit der NFL zu tun haben. Neben der Band Maroon 5 sagten jedoch auch die afroamerikanischen Rapper Travis Scott und Big Boi für das Pausen-Konzert zu. In den Sozialen Medien hagelt es dafür Kritik.

Colin Kaepernick

Spende und Gespräch

Travis Scott scheint die negative Resonanz nicht gänzlich egal zu sein. Gemeinsam mit der NFL spendet er daher eine halbe Million Dollar an die Non-Profit-Organisation Dream Corps, die gegen soziale Ungerechtigkeit kämpft. Laut "Variety" soll er zudem vor seiner Zusage mindestens ein Telefongespräch mit Colin Kaepernick geführt haben. Auf einen grünen Zweig kamen die beiden angeblich nicht, Respekt und Verständnis brachten sie trotzdem für den jeweils anderen auf. Weder Scott noch Kaepernick bestätigten bislang das Gespräch.

#TakeAKnee

Um sich vollständig im Ansehen der Fans zu rehabilitieren, müsste Travis Scott aber wohl noch mehr tun. Die Initiatoren einer Online-Petition, die ursprünglich eine Absage von Maroon 5 forderte und über 85.000 Stimmen sammelte, hätte eine Lösung parat: Die Performer der Halftime Show sollen während des Auftritts selbst auf die Knie gehen. Völlig ausgeschlossen ist das nicht. Die Halbzeitpause der heurigen Super Bowl dürfte spannend werden wie schon lange nicht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.