Albumcover von Turbobier

21. September 2015 13:54; Akt: 21.09.2015 14:27 Print

SP-Wien wegen Häupl mit Stinkefinger verärgert

Die bevorstehende Wien-Wahl treibt so manchem Politiker die Sorgenfalten ins Gesicht. Anders lässt es sich nicht erklären, dass Georg Niedermühlbichler, Landesparteisekretär der SPÖ-Wien, versucht hat, die Punkrock-Band Turbobier zu einer Änderung des Albumcovers ihrer Platte "Irokesentango" zu bewegen.

 (Bild: Warner Musik Austria)

(Bild: Warner Musik Austria)

Fehler gesehen?

Die bevorstehende Wien-Wahl treibt so manchem Politiker die Sorgenfalten ins Gesicht. Anders lässt es sich nicht erklären, dass Georg Niedermühlbichler, Landesparteisekretär der SPÖ-Wien, versucht hat, die Punkrock-Band Turbobier zu einer Änderung des Albumcovers ihrer Platte "Irokesentango" zu bewegen.
Der Grund dafür ist eine Photomontage, die den Wiener Bürgermeister Michael Häupl mit Irokesenfrisur und erhobenem Stinkefinger vor dem brennenden Schloss Schönbrunn zeigt. Knapp zwei Monate nach Erscheinen der Platte dürfte jemand aus dem Umfeld von Landesparteisekretär Niedermühlbüchler auf das Bild aufmerksam geworden sein.

Darstellung "nicht optimal"

Denn erst dann erfolgte ein Anruf bei Warner Music Austria mit der Bitte, das Cover doch zu ändern. "Jetzt vor dem Wahlkampf" sei Bürgermeister Michael Häupl "nicht optimal" dargestellt.

Die Band, die sich von der politischen Einflussnahme auf Künstler überrascht zeigt, hat in der Zwischenzeit einige Änderungen ausgearbeitet.
 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: