Aufreger beim ESC

14. Mai 2018 07:50; Akt: 14.05.2018 08:10 Print

Cesár Sampson brutal am Gratulieren gehindert

Der Linzer wollte Siegern Netta zu ihrem Triumph gratulieren, wurde mit einem Griff ins Gesicht unschön daran gehindert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weit nach Mitternacht wurde von Samstag auf Sonntag der Eurovision Song Contest entschieden. In einer selten so spannenden Entscheidung setzte sich am Ende Netta aus Israel dank des Publikumsvotings durch.

Österreichs Teilnehmer Cesár Sampson, der nach der Vergabe der Jury-Punkte noch die Nase vorne hatte, wollte sich als fairer Verlierer zeigen und der 25-Jährigen gleich gratulieren.

Doch das passte einem ihrer Begleiter überhaupt nicht. Mit einem Griff ins Gesicht hinderte er Sampson daran, die Glückwünsche anzubringen (siehe Video oben)

ESC-Held Cesár Sampson
ESC 2018 - Cesár Sampson

Rund um die Uhr Security
Gegenüber der "Krone" lässt Cesár den Vorfall Revue passieren. "Die Siegerin hat rund um die Uhr Security mitgehabt aus irgendwelchen Gründen. Auch wenn sie auf die Toilette gegangen ist, haben die vor der Toilette auf sie gewartet".

Das brutale Wegdrücken fand er "schon sehr seltsam". "Naja, im Endeffekt hat es nichts mit ihr zu tun. Es hat sich dann der Produzent von Israel umgedreht und gesagt 'We love you'. Das ist dann okay, aber ich weiß nicht warum das sein muss", hakt er die unschöne Szene ab.

ESC-Siegerin Netta
ESC - Israel - Netta


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel am 14.05.2018 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha

    Ich fand dieses Szene auch Skurill aber das zeigt wiedereinmal das wahre Gesicht!!

    einklappen einklappen
  • Calimero am 14.05.2018 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    Hendl

    Das krümmelmonster gackert sich in den Sieg

  • myopinion am 14.05.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulant weggedrückt

    Der Auftritt der israelischen ESC Teilnehmerin war für mich einfach nur furchtbar schlecht. Es gab einige Sänger/innen und Gruppen, die es mehr verdient hätten zu gewinnen. Die Aktion gegenüber unserem ESC Teilnehmer, macht mir die Gewinnerin nicht symphatischer. Warum macht man einen Bewerb, wenn dann so ein Endergebnis rauskommt? Der ESC kann eigentlich nicht mehr ernst genommen werden von mir...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • nesch am 15.05.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    nesch

    also erlich das hat nix mehr mit singen zu tun das ist alles nur politische hinter gründe zu tun wen es um singen geht da würde erlich Österreich gewinnen und nicht israel

  • ESC Kenner am 14.05.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wohl falsch gedeutet

    Das war nicht ein Bodyguard, das ist der Komponist des Liedes. Ich zweifle jedoch, ob die Geschichte nicht falsch interpretiert wurde. Aggression sieht anders aus.

  • Wahrheit am 14.05.2018 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wie konnte die gewinnen?

    Es ist mir unerklärlich wie die gewinnen konnte. Klar zählt die Bühnenshow auch, und die war originell. Aber das Lied selbst sollte doch auch einen Einfluss haben, und da kann ich mir nicht vorstellen dass sich das jemand anhören würde wenn keine Show dabei wäre. Ich fand fast alle anderen besser.

  • Corina 92 am 14.05.2018 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Griff ins Gesicht

    Auch wenn er etwas nettes zu Ihm gesagt hat - wieso greift er ihm in das Gesicht? find das respektlos.

    • Knut am 14.05.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Schau genau...

      Die gewinnen gerade, voll mit Adrenalin und Endorphin...das war ein Dankes-Tätscherl im Siegesrausch, mehr nicht!

    einklappen einklappen
  • Edith am 14.05.2018 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eurovision????

    Der Siegersong ist eine Zumutung. Der Titel Eurovision.... trifft eigentlich nicht zu, denn weder Australien noch Israel gehören zu Europa.

    • Rudi am 14.05.2018 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      Hä?

      Was hat der Eurovision denn mit Europa zu tun? Vorher informieren, dann pöbeln! Es geht um die Mitglieder der EBU, der auch außereuropäische Staaten angehören...

    einklappen einklappen